Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Ökostrom Deutscher Strommix 2021: Ökostrom-Anteil sinkt

|

Laut der vorgezogenen Jahresauswertung zur Stromerzeugung in Deutschland des Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist der Ökostromanteil 2021 wetterbedingt geringer als im Vorjahr.

VW-Chef fordert Tempo beim Ökostrom-Ausbau
Der Anteil an erneuerbaren Energien am deutschen Strommix 2021 ist geringer als im Vorjahr.
Im Jahr 2020 betrug der Anteil am erneuerbaren Energien am Strommix 50 Prozent. Dieser verringerte sich laut der Auswertung der Fraunhofer ISE im letzten Jahr um 4,3 Prozent auf 45,7 Prozent. Bei der Analyse berücksichtigte das Institut die Nettostrommerzeugung in Deutschland.
Den größten Beitrag zur Ökostrom-Erzeugung in Deutschland leistete auch 2021 wieder die Windkraft mit einem Anteil von 23,1 Prozent. Das sind aber 12 Prozent weniger als im Vorjahr. Dabei ist zu beachten, dass das Vergleichsjahr 2020 ein außergewöhnlich windreiches Jahr gewesen ist. Der Ausbau der Windenergie an Land war geringfügig, Offshore entstanden überhaupt keine neuen Windräder. In Summe produzierten die erneuerbaren Energiequellen im Jahr 2021 ca. 225 TWh und damit etwa 6 Prozent weniger als im Vorjahr.