Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Energiewende Grünen-Chef Hofreiter kritisiert Kohleausstieg

|

Der Grünen Fraktionsvorsitzende Anton Hofreiter kritisiert, wie die Bundesregierung den Kohleausstieg umsetzt, da er nicht dem Klimaschutz im Fokus sieht. Die neuen Gesetze zum Kohleausstieg begünstigten demnach vor allem die Kraftwerksbetreiber und die Energiewende würde ausgebremst.

hofreiter-kritisiert-kohleausstieg
Der Braunkohletagebau Garzweiler II darf noch bis zum Jahr 2038 betrieben werden.
Hofreiter beklagte unter anderem, dass das neue Steinkohlekraftwerk Datteln 4 ans Netz gehen durfte und auch der Braunkohletagebau Garzweiler II weiter betrieben wird. Beide Maßnahmen wurden von der Bundesregierung unter dem Gesichtspunkt der „energiepolitischen Notwendigkeit“ umgesetzt. So sicherte die Bundesregierung dem Tagebau-Betreiber RWE bis 2038 zu, noch rund 645 Millionen Tonnen Braunkohle zu fördern. Berechnungen des Konzerns ergaben diese Summe, um die Stromversorgung zu sichern. Die Grünen-Fraktion des NRW-Landtags kritisierte diese hohe Fördermenge, ihren Berechnungen zufolge wäre viel weniger Braunkohle nötig, um die Energieversorgung zu sichern.
Auch die hohen Entschädigungssummen sieht Grünen-Chef Hofreiter kritisch. In dem Vertag zwischen der Bundesregierung und den Betreibern wurde unter anderem die Auszahlung von 4,35 Milliarden Euro Entschädigung an die Braunkohle-Unternehmen geregelt. Geld an anderer Stelle für den Ökostrom-Ausbau fehle.

 

Weitere Nachrichten über Ökostrom

28.08.2023 | Ökostrom
Nur 4,1 Prozent setzen auf Ökostrom trotz Ersparnis
Ökostrom ist finanziell attraktiv, dennoch wählen lediglich 4,1 Prozent der Haushalte in Deutschland diese Option. Welche Gründe liegen hinter dieser Entscheidung trotz möglicher Ersparnisse und Umweltvorteile?
26.07.2023 | Ökostrom
Mehr erneuerbare Energien im Netz trotz leichtem Ökostrom-Rückgang
Die Gesamtproduktion von Ökostrom ist in den letzten Monaten leicht zurückgegangen, doch die gute Nachricht ist: Der Anteil erneuerbarer Energien am Stromnetz ist dennoch gestiegen. Welche Faktoren stecken hinter dieser positiven Entwicklung?
16.06.2023 | Ökostrom
Boomende Solarwirtschaft: Nachfrage nach Ökostrom erreicht Rekordhöhen
Die Nachfrage nach Ökostrom ist in den letzten Monaten sprunghaft angestiegen, und die Solarwirtschaft erlebt einen wahren Boom. Ein neuer Bericht zeigt, dass immer mehr Verbraucher auf erneuerbare Energien setzen.
03.05.2023 | Ökostrom
Bald dürfen Stromzähler auch rückwärts laufen
Balkonkraftwerkbesitzer müssen vor der Nutzung erst einen Stromzähler mit einer sog. Rücklaufsperre verbauen. Bundeswirtschaftsminister Habeck verspricht nun, dass Stromzähler zukünftig legal rückwärts laufen dürfen.
30.03.2023 | Ökostrom
Strom sparen auf dem Balkon: Studie zeigt, dass sich Balkonkraftwerke finanziell lohnen können
Balkonkraftwerke sind eine vielversprechende Lösung, um selbst zum Ausbau erneuerbarer Energien beizutragen. Eine neue Studie zeigt jetzt, dass sich die Anschaffung finanziell durchaus lohnen kann - mit Einsparungen von bis zu 200 Euro pro Jahr.