Sie sind hier:

Energiewende 2018 Rekordjahr für Ökostrom

|

2018 war im Bereich der erneuerbaren Energien ein sehr erfolgreiches Jahr. Insgesamt stammten 40 Prozent des Nettostroms aus erneuerbaren Energiequellen. Besonders viel Ökostrom wurde in Windkraft- und Photovoltaikanlagen erzeugt.

Ökostrom 2018
45,79 Terrawattstunden Ökostrom stammten 2018 aus Photovoltaikanlagen.
Erstmals erzeugten alle Erneuerbare-Energien-Anlagen zusammen mehr Strom als alle Braun- und Steinkohlekraftwerke. In den fünf sonnenreichsten Monaten April bis August produzierten die Photovoltaikanlagen in Deutschland mehr Strom als die Steinkohlekraftwerke im gleichen Zeitraum. Insgesamt stammten im vergangenen Jahr 45,79 Terrawattstunden aus Solaranlagen. Auch die Windkraft nahm weiter Fahrt auf. Nur an einem einzigen Tag floss eine ganze Terrawattstunde Windstrom ins deutsche Stromnetz. Im Januar, Oktober und November wurde jeweils mehr Strom aus Windkraft ins Netz eingespeist als aus Braunkohleanlagen. Somit überholte die Windkraft die ansonsten wichtigste Stromquelle Deutschlands. Das sehr sonnige und windreiche Jahr 2018 begünstige den deutlichen Zuwachs an Ökostrom.
 

Weitere Nachrichten über Ökostrom

12.01.2021 | Energiewende
Abregelung von Ökostrom-Anlagen kostet Stromkunden Milliarden
Deutschlands Stromnetze werden zeitweise mit zu hohen Strommengen überlastet. Zur Netzregulierung werden Kraftwerke abgeschaltet. Die Entschädigungssummen für die Kraftwerksbetreiber müssen die Stromkunden mittragen.
07.01.2021 | Energiewende
Europäische Energiekonzerne investieren Milliarden in Ökostrom
Viele Energiekonzerne in der EU wollen bis 2030 massiv in Ökostrom investieren. Insgesamt rechnen Energieexperten mit Rekordsummen von bis zu einer Billion Euro. EU-Finanzhilfen machen es möglich.
17.12.2020 | Corona-Jahr
Ökostrom deckt knapp 50 Prozent des Stromverbrauchs
Bedingt durch den Corona-Effekt hat der Ökostrom-Anteil 2020 deutlich zugenommen. 46 Prozent des deutschen Strombedarfs stammten aus erneuerbaren Energien. Bis 2030 soll der Anteil auf 65 Prozent steigen.
11.12.2020 | Klimapolitik
EU verschärft Klimaziel für 2030
Die EU hat ein neues Klimaziel festgelegt. Bis 2030 sollen die CO2-Emissionen um 55 Prozent gegenüber 1990 gesenkt werden. Bisher hatte die Europäische Union das Ziel einer CO2-Reduzierung um 40 Prozent.
07.12.2020 | Energiewende
Olaf Scholz will Verbraucher bei Ökostrom-Umlage entlasten
Finanzminister Scholz will die EEG-Umlage abschaffen und so die Verbraucher entlasten. Die Bundesregierung will die erneuerbaren Energien unter anderem mit der CO2-Steuer finanzieren. Ein anderes Finanzierungskonzept darf jedoch nicht den Ökostrom-Ausbau verlangsamen.