Sie sind hier:

Strompreise Alternativanbieter: 16 Prozent günstigere Strompreise

|

Durch einen Stromanbieterwechsel können mehrere hundert Euro eingespart werden. Alternativanbieter sind um rund 16 Prozent günstiger als die Grundversorger.

Alternativanbieter durchschnittlich günstiger
Durch einen Stromanbieterwechsel können Sie bis zu 720 Euro sparen.
Strompreise sind in den letzten Monaten gestiegen. Auch bei Alternativanbietern ist Strom teurer geworden, im Vergleich zu Grundversorgern allerdings auf einem niedrigeren Preisniveau. Momentan belaufen sich die Kosten für 5.000 kWh Strom bei den günstigsten Alternativanbietern durchschnittlich auf 1.375 Euro. Das sind 16 Prozent weniger vergleichen mit der Grundversorgung (Ø 1.644 Euro).
 

Hohe Ersparnis in allen Bundesländern

In allen Bundesländern bis auf Bremen liegt das Sparpotential durch einen Stromanbieterwechsel bei über 200 Euro für ein Jahr gegenüber der Grundversorgung. Die Hanseaten zahlen durchschnittlich immerhin 183 Euro weniger. Familen in Thüringen können am meisten sparen. Ein Musterhaushalt (Jahresverbrauch Strom: 5.000 kWh) spart dort im Jahr durchschnittlich 317 Euro. Auch in Rheinland-Pfalz (Ø 316 Euro), Berlin (Ø 309 Euro) und Hessen (Ø 306 Euro) ist die mögliche Ersparnis sehr hoch.

"Verbraucher zahlen in der Grundversorgung weiter Rekordstrompreise und das obwohl die Börsenstrompreise historisch niedrig sind. Um die eigenen Stromkosten zu senken, sollten sie unbedingt selbst aktiv werden und ihren Anbieter wechseln."
Lasse Schmid, Geschäftsführer Energie bei CHECK24