Sie sind hier:
  • Startseite »
  • Strom & Gas »
  • News »
  • Zum Tag der erneuerbaren Energien: Nachhaltiger Ökostrom ist günstiger als Grundversorgung

Zum Tag der erneuerbaren Energien Nachhaltiger Ökostrom ist günstiger als Grundversorgung

|

Lange hieß es, Ökostrom sei teuer. Doch Strom aus Wind, Sonne und Co. ist oftmals preiswerter als herkömmlicher Strom. Eine aktuelle Auswertung von CHECK24 hat ergeben, dass sogar nachhaltige Ökostromtarife deutlich günstiger sind als der örtliche Grundversorger.

Tag der erneuerbaren Energien: Nachhaltiger Ökostrom günstiger als Grundversorgung
Am 29. April ist Tag der erneuerbaren Energien - ein guter Anlass zu nachhaltigem Ökostrom zu wechseln.
Anlässlich des Tags der erneuerbaren Energien am 29. April hat CHECK24 die Stromtarife in den 50 größten deutschen Städten betrachtet und dabei den örtlichen Grundversorgungstarif mit dem jeweils günstigsten nachhaltigen Ökostromtarif verglichen. Das Ergebnis: In allen Städten können Verbraucher durch einen Wechsel zu einem nachhaltigen Anbieter deutlich sparen.

Wechsel zu nachhaltigem Ökostrom reduziert Stromkosten um 20 Prozent
Ein Vier-Personen-Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 5.000 Kilowattstunden kann durch einen Wechsel vom Grundversorger zum günstigsten nachhaltigen Ökostromanbieter seine Stromkosten im Schnitt um 20 Prozent senken. Ein Single-Haushalt spart durchschnittlich sogar 24 Prozent.

Energiewende fördern durch nachhaltigen Ökostrom
Nachhaltige Ökostromtarife bringen die Energiewende besonders voran. Denn hier bietet der Versorger nicht nur Strom aus Windkraft, Solarenergie oder Biomasse, sondern investiert auch nachweislich in den Bau neuer sauberer Kraftwerke vor Ort. Im Vergleichsrechner von CHECK24 können Verbraucher gezielt nach nachhaltigem Ökostrom suchen. 

Weitere Nachrichten über Energie