Sie sind hier:

Coronavirus Energieanbieter verweisen auf Online-Service

|

Viele Energieanbieter schließen angesichts des Ansteckungsrisikos mit dem Coronavirus die Kundenberatungszentren vor Ort.

Energieanbieter
Energieversorger betonen, dass die Erreichbarkeit für Kundinnen und Kunden sichergestellt ist.
Die Stadtwerke Kiel beispielsweise schließen ihre Energiezentren in Kiel und Preetz ab Mittwoch bis auf weiteres, um das Ansteckungsrisiko mit dem Coronavirus für die Kunden aber auch die Mitarbeiter zu minimieren. Der Energieversorger aus Norddeutschland verweist in diesem Zusammenhangt auf den Online-Service und den telefonischen Kontakt. Die Zwickauer Energieversorgung zum Beispiel verkürzt dagegen die Öffnungszeiten in ihrem Kundenberatungszentrum um täglich zwei Stunden. Insgesamt sollte der telefonische Kontakt bevorzugt werden. Energieversorger betonen, dass sowohl telefonisch als auch über das Internet die Erreichbarkeit für Kundinnen und Kunden sichergestellt sei. Auch Störungsfälle würden wie gewohnt behoben.

Weitere Nachrichten über Energie