Sie sind hier:

Gesetzesreform: Mehr Rechte für Hausbauer

München, 10.3.2017 | 10:42 | kro

Der Bundestag hat in der Nacht zum Freitag einen von der Bundesregierung vorgelegten Gesetzesentwurf verabschiedet, der die Rechte von Bauherren gegenüber Baufirmen stärkt.

Holzgerüst beim HausbauDie Rechte von Bauherren werden gestärkt.
Die Reform des Bauvertragsrechts sieht unter anderem vor, dass Bauunternehmen künftig einen verbindlichen Termin angeben müssen, zu dem Gebäude fertig sein werden. Außerdem muss Auftraggebern eine detaillierte Baubeschreibung ausgehändigt werden, in der einzelne Materialien und Leistungen aufgeführt sind.

Zudem können Auftraggeber einen Hausbauvertrag in Zukunft innerhalb von 14 Tagen widerrufen, sollten sich ihre Pläne kurzfristig ändern.

Das Gesetzesvorhaben bietet auch Vorteile für Handwerker und Bauunternehmen, die fehlerhafte Materialien beim Kunden eingebaut haben. Sie sollen künftig vom Verkäufer nicht nur Ersatz für die Ware fordern können, sondern auch die Kosten für den Aus- und Einbau erstattet bekommen. Diese Pflicht hatten Verkäufer bislang nur gegenüber den Verbrauchern.

Weitere Nachrichten zum Thema Rechtsschutzversicherung