Sie sind hier:

Yougov-Umfrage: Diese Pflichten für Hundehalter befürworten die Deutschen

München, 16.8.2016 | 10:45 | kro

Welche Pflichten Hundehalter zu erfüllen haben, kann von Bundesland zu Bundesland und sogar von Gemeinde und Gemeinde variieren. Welche Obliegenheiten die Deutschen dabei befürworten, zeigt eine aktuelle repräsentative Umfrage des Marktforschungsunternehmens Yougov, für die sowohl Hundehalter als auch Personen ohne Hund befragt wurden.

Frau, Hund und HundekotbeutelUnter anderem die Pflicht zum Entfernen von Hundekot befürworten viele Deutsche.
Demnach erfährt die meiste Zustimmung die Pflicht, die Hinterlassenschaften des Vierbeiners aufzusammeln – 91 Prozent aller Befragten und 89 Prozent der Hundehalter befürworten dies. Einer Maulkorbpflicht für bestimmte Rassen stimmen 76 Prozent aller Befragten sowie 64 Prozent der Hundebesitzer zu.

Ebenfalls viele Befragte befürworten eine allgemeine Leinenpflicht außerhalb von Parks (75 Prozent) sowie innerhalb von Parks (71 Prozent). Bei den Hundebesitzern sind es 59 beziehungsweise 63 Prozent.

Fast zwei Drittel aller Umfrageteilnehmer (65 Prozent) sind zudem der Ansicht, dass der Erwerb eines Hundeführerscheins für das Halten eines Hundes obligatorisch sein sollte. Bei den Hundebesitzern stimmt gut die Hälfte (52 Prozent) dieser Aussage zu.
 

Weitere Nachrichten zum Thema Hundehaftpflicht