Sie sind hier:

Heizölpreise Übersichtliche Preissteigerung bei Heizöl

|

Die Heizölpreise steigen im neuen Jahr weiter. Da die CO2-Steuer und die angehobene Mehrwertsteuer bereits im Dezember von den meisten Anbietern eingepreist wurde, erscheinen die weiteren Erhöhungen überschaubar.

Preissteigerung Heizöl
Bei den Heizölpreisen kommt es derzeit zu moderaten Aufschlägen.
Die Veränderungen im Binnenmarkt ist unterschiedlich. In der Hälfte der Bundesländer waren heute Morgen Preisrückgänge zu verzeichnen und in den anderen Hälfte legte der Heizölpreis leicht zu oder blieb unverändert. Die deutlichsten Preissnachlässe konnten in Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und im Saarland mit 0,3 bis 0,5 Cent pro Liter verzeichnet werden. Kräftige Preiserhöhungen zwischen 0,6 und 1,2 Cent pro Liter Heizöl waren in Brandenburg, Berlin, Bayern, und, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen festzustellen. Die Heizölnachfrage in Deutschland ist wie bereits in der zweiten Dezember-Hälfte gering. Die meisten Heizölkunden haben ihren Tank zu günstigeren Preisen im letzten Jahr befüllt. Das Bestellaufkommen wird voraussichtlich in nächster Zeit auf einem geringen Niveau verharren. Die derzeit kalten Temperaturen und der erhöhte Verbrauch könnte einige dennoch anregen, eine Bestellung zu tätigen.