Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Heizölpreise Heizölpreise ziehen erneut an

|

Die Heizölpreise befinden sich weiterhin auf dem höchsten Niveau seit etwa drei Monaten. Am heutigen Tag ist ein Plus von ein bis zwei Cent pro Liter Heizöl zu erwarten.

Heizölpreise ziehen an
Verbraucher müssen sich auf steigende Heizölpreise einstellen.
Die Heizölpreise werden heute mit Aufschlägen in den Tag starten. Zu erwarten ist ein Plus von ein bis zwei Cent pro Liter Heizöl. Somit befinden sich die Heizölpreise weiterhin auf dem höchsten Niveau seit knapp drei Monaten. Momentan stehen die August-Kontrakte der Ölsorte Brent bei 115,10 US-Dollar pro Barrel, ein Fass WTI kostet derzeit 111,60 Dollar. Vor allem der Russland-Ukraine-Krieg ließ die Preise für Gas und Heizöl steigen. Im Mai wurden für 2.000 Liter 2.644 Euro fällig. Im Vorjahresmonat kostete die gleiche Menge noch 1.284 Euro – ein Plus von 106 Prozent.


"Seit dem Tiefstand im Herbst 2020 ist der Heizölpreis stark gestiegen. Ein Anhalten des Russland-Ukraine-Kriegs könnte diese Entwicklung noch befeuern, denn Russland ist nach den USA der zweitgrößte Rohölexporteur weltweit. Weitere Sanktionen könnten zu deutlich steigenden Preisen führen."
Steffen Suttner, Geschäftsführer Energie CHECK24