Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Heizölpreise Heizölpreise haben sich mehr als verdoppelt

|

Die Heizölpreise bewegen sich momentan weitesgehend seitwärts, allerdings auf einem sehr hohen Preisniveau. Im Jahr 2021 haben sich die Heizölpreise mehr als verdoppelt.

Heizölpreise haben sich verdoppelt
Die Heizölpreise haben sich in diesem Jahr mehr als verdoppelt.
Der Heizölpreis ist 2020 teilweise deutlich gesunken, hat sich seitdem aber mehr als verdoppelt. Trotz gleichbleibenden Heizbedarfs zahlten Verbraucher*innen mit Ölheizung im September und Oktober 2021 deshalb 199 Euro und damit 118 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum 2020 (91 Euro). Seit Mitte Oktober bewegen sich die Heizölpreise zwar weitesgehend seitwärts, dennoch auf einem sehr hohen Preisniveau. Die Liefertermine für das Jahr 2021 sind in vielen Regionen bereits knapp. Auch wenn die Nachfrage nachgelassen hat, sollten Verbraucher rechtzeitig und vorausschauend den Tank füllen. Mit einer kompletten Trendwende bei den Heizölpreisen ist in nächster Zeit nicht zu rechnen. Empfohlen wird ein Heizölvergleich, um trotz der hohen Kosten für Heizöl etwas sparen zu können.

 "Wer noch Heizöl für den anstehenden Winter benötigt, sollte den Tank jetzt auffüllen. Die Preise für Heizöl steigen weiter und eine Umkehr des trends ist derzeit nicht absehbar."
Steffen Suttner, Geschäftsführer Energie CHECK24