Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Heizölpreise Heizölpreise bewegen sich seitwärts

|

Die Heizölpreise befinden sich nach wie vor auf einem hohen Niveau, seit Mitte Oktober bewegen sie sich allerdings eher seitwärts. Auch heute schwanken die Heizölpreise nicht stark.

Heizölpreise Langzeithoch
Die Heizölpreise befinden sich nach wie vor auf einem hohen Niveau.
Am stärksten sind die Kosten für das Heizen gestiegen – um ganze 46 Prozent. Im Oktober letzten Jahres musste der Musterhaushalt durchschnittlich für Gas und Heizöl noch 1.025 Euro aufwenden, momentan sind es bereits 1.498 Euro. Der Rohölpreis für die Sorte Brent erreicht mit rund 85 Dollar je Barrel (159 Liter) den höchsten Stand seit sieben Jahren. Seit Mitte Oktober steigen die Heizölpreise aber nicht mehr so stark weiter, die Bewegung ist vielmehr seitwärts. Das Jahr neigt sich dem Ende zu: Trotz schwacher Nachfrage kommt es vielerorts zu Lieferengpässen, eine Lieferung in diesem Jahr ist nicht mehr überall möglich. Eine Trendwende bei den Heizölpreisen ist derzeit nicht zu erwarten. Heizölverbraucher sollten deshalb mit Weitsicht bestellen. Ein Heizölvergleich kann die hohen Kosten dennoch etwas senken. So können Sie sicher sein, sich den günstigsten Heizölpreis zu sichern.