Sie sind hier:

Heizölpreise Heizoel 47 Prozent günstiger als 2018

|

Der Heizölpreis ist immer noch so günstig wie lange nicht. So günstig wie gerade war Heizöl das letze Mal im Februar 2018. Grund ist unter anderem die Corona-Pandemie.

Heizölpreise stark gesunken
Die Corona-Pandemie besitzt Auswirkungen auf den Heizölpreis.
Heizölkunden können sich freuen: Der Heizölpreis ist so günstig wie lange nicht. Momentan belaufen sich die Kosten für  3.000 Liter Heizöl auf durchschnittlich 1.306 Euro. Unterboten werden konnte dieser günstige Preis bei gleicher Abnahmemenge zuletzt im Februar 2016. Verglichen mit der Preisspitze im Oktober 2018 (Ø 2.485 Euro) zahlen Verbraucher aktuell 47 Prozent weniger. Allein in der ersten Jahreshälfte 2020 ist der Heizölpreis um 31 Prozent gefallen.

"Die Corona-Pandemie macht sich auch beim Heizöl bemerkbar. Verbraucher kaufen so günstig wie zuletzt Anfang 2016. Derzeit sieht es nicht so aus, als ob sich daran kurzfristig etwas ändert. Sobald die Weltkonjunktur aber wieder anzieht, dürften die Preise auch wieder steigen."
Lasse Schmid, Geschäftsführer Energie bei CHECK24