Sie sind hier:

Fahrraddiebstahl: Hausratversicherungen leisten hohen Schadensersatz

München, 15.7.2015 | 11:01 | mtr

Die Zahl der versicherten Fahrraddiebstähle ist 2014 auf den höchsten Stand seit fünf Jahren gestiegen. Erste Auswertungen der Versicherungswirtschaft haben ergeben, dass vergangenes Jahr rund 210.000 Fahrräder gestohlen wurden, die über eine Hausratversicherung versichert waren. Das geht aus einer Mitteilung des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft hervor.

Einzelnes Vorderrad ist an einem Fahrradständer angekettet.  Die Zahl versicherter Fahrräder, die gestohlen wurden, war im Jahr 2014 besonders hoch. Bei der Hausratversicherung entstand durch den Diebstahl von Fahrrädern ein Schaden von rund 100 Millionen Euro.
Die Hausratversicherer rechnen mit einem Gesamtschaden durch Fahrraddiebstahl in Höhe von 100 Millionen Euro. Die durchschnittliche Schadenssumme pro Versicherungsfall beläuft sich auf etwa 490 Euro. Mit Ausnahme von 2010 (80 Millionen Euro Schaden), betrug die gesamte Schadenssumme in den vorangegangenen fünf Jahren jeweils 90 Millionen Euro.

Insgesamt wurden letztes Jahr laut Polizeilicher Kriminalstatistik rund 340.000 Drahtesel gestohlen. Gegenüber 2013 war dies ein Anstieg von etwa sieben Prozent. Nur zehn Prozent der Fahrraddiebstähle konnte die Polizei aufklären. Um den Fahrraddieben Einhalt zu gebieten, rufen sowohl die Polizei als auch die Versicherungswirtschaft die Fahrradbesitzer dazu auf, Präventionsmaßnahmen gegen Fahrraddiebstahl zu ergreifen.
 

Fahrraddiebstahl-Hochburgen

In der Gesamtschau betrachtet, wird in Deutschland alle 90 Sekunden ein Drahtesel geklaut. Zwischen Mai und August ist Hochsaison der Fahrraddiebe. Fahrradklau hängt jedoch nicht nur von warmen Temperaturen, sondern auch vom Wohnort ab. Laut Medienberichten sind die folgenden fünf Städte die Fahrraddiebstahl-Hochburgen des vergangenen Jahres:

 

Platz Stadt Diebstähle je 100.000 Einwohner Vergleich mit Bundesdurchschnitt
1 Cottbus 2.030 + 239 %
2 Magdeburg 1.638 + 173 %
3 Münster 1.509 + 152 %
4 Potsdam 1.249 + 108 %
5 Oldenburg 1.209 + 102 %
 
Eine Umfrage zum Thema Fahrraddiebstahl hat kürzlich gezeigt, dass zwei Drittel aller volljährigen Bundesbürger ein eigenes Fahrrad regelmäßig nutzen. Jedem vierten Radfahrer wurde bereits einmal der Drahtesel gestohlen. Zehn Prozent gaben sogar an, dass sie bereits mehrmals Opfer eines Fahrraddiebes wurden. Viele hatten allerdings ihr Rad nicht mit einem Fahrradschloss gesichert.

Weitere Nachrichten zum Thema Hausratversicherung