Sie sind hier:

Strommix Erdgas leistet großen Beitrag zur Stromerzeugung

|

Im Juni wurden mit Erdgas 1,39 Milliarden Kilowattstunden Strom erzeugt. Da Erdgas als Energieträger immer mehr an Bedeutung gewinnt, fordert nun die sogenannte Gaskoalition aus mehreren Energieunternehmen für eine Art Kohleersatzbonus für die Gasbranche aus.

Erdgas wichtigster Stromerzeuger
Erdgas hat Kohle als Energiequelle überholt.
In einem Positionspapier richtet sich die Gaskoalition, die unter anderem aus den Unternehmen Bayerngas, BP Europa, Deutsche Shell und Uniper besteht, an die Bundesregierung. Sie fordern neue Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetze und bessere Investitionsbedingungen für Gaskraftwerke. Durch den  Kohleausstieg und die gefallenen Gaspreise gewinnt die Stromerzeugung mit Erdgas immer mehr an Bedeutung. So stieg der Anteil von Gas und erneuerbaren Energien bis April 2020 auf 70 Prozent, gleichzeitig fiel die Kohleverstromung um 12 Prozent. Um die Lücke zu schließen, die durch den Kohle- und Atomausstieg entsteht, wünschen sich die Gasunternehmen mehr Unterstützung von Seiten der Regierung. Ein weiterer Punkt im Positionspapier war die Forderung nach einer langfristig angelegten Förderung der Kraft-Wärme-Kopplung, damit Gaskraftwerke weiterhin für eine sichere und bezahlbare Stromversorgung sorgen können.