Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Nord Stream 2 Gaspipeline-Streit zwischen USA und Deutschland beigelegt

|

Laut amerikanischen Medienberichten ist der Streit um die Gaspipeline Nord Stream 2 zwischen USA und Deutschland beendet. Mit einem Vier-Punkte-Kompromiss kam es zur Einigung.

Gaspipeline-Streit zwischen USA und Deutschland beigelegt
Die USA will keine weiteren Sanktionen gegen Nord Stream 2 verhängen.
Die US-Regierung hat den Widerstand gegen das umstrittene deutsch-russische Gaspipeline-Projekt Nord Stream 2 nun aufgegeben. Deutschland muss im Gegenzug einige Zugeständnisse machen. Demnach sollen sich USA und Deutschland darauf geeinigt haben, in erneuerbare Energien in der Ukraine zu investieren. Zusätzlich wird sich Deutschland dazu verpflichten, zwölf mittel- und osteuropäische EU-Länder energiepolitisch zu unterstützen und die Zusammenarbeit in puncto Energieversorgung zu stärken. Zudem möchten die USA und Deutschland der Ukraine garantieren, dass sie auch weiterhin Transitgebühren für russisches Erdgas erhält, das durch die Ukraine transportiert wird. Die USA behält sich vor, Sanktionen zu verhängen falls Russland die Energieversorgung als politisches Druckmittel nutzt. Die USA haben angekündigt, die pausierten Sanktionen gegen Nord Stream 2 nicht mehr wiederaufzunehmen. US-Präsident Joe Biden hatte die Sanktionen gegen den Pipeline-Bau im Mai dieses Jahres zunächst ausgesetzt, um mit Deutschland zu einer Einigung zu kommen.