Sie sind hier:

Aktuelle Energiepreise Heizölpreise sinken, Gaspreise auf Jahrestiefststand

|

Der Ölpreis auf dem Weltmarkt rutschte am Donnerstag auf den tiefsten Stand des Jahres ab. Auch die Heizölpreise sind deutlich gesunken und haben in etwa das niedrige Niveau des Vorjahres erreicht. Eine Abwärtstendenz zeigen auch die Gaspreise.

Die Gaspreise sind aktuell sehr niedrig.
Ob Heizöl- oder Gaspreise: Die Tendenz zeigt deutlich nach unten.
Auslöser für den Absturz des Ölpreises war unter anderem die Bekanntgabe der US-Öllagerbestände durch das Department of Energy (DOE). Die Ölreserven in den USA haben weit weniger stark abgenommen als erwartet. Die Lagerbestände von Benzin sind sogar angewachsen, obwohl sie in den Sommermonaten normalerweise sinken.
 

Internationale Energieagentur sagt steigende Ölförderung für 2018 voraus

Hinzu kommt eine Prognose der Internationalen Energieagentur (IEA) im Zuge ihres aktuellen Monatsreports. Nach dieser wird die Ölförderung der Nicht-Opec-Länder im kommenden Jahr stärker wachsen als die weltweite Nachfrage nach Rohöl. Die IEA verkündete auch, dass die Ölbestände in den OECD-Ländern im April angestiegen sind.


Saudi-Arabien will Ölexporte in USA einschränken

„Die neuen Veröffentlichungen geben der OPEC (Organisation Ölexportierender Länder) Grund zur Sorge, dass ihr Ziel, die Ölpreise am Weltmarkt durch die Verlängerung des Kürzungsabkommens zu stabilisieren, in weite Ferne rückt“, so Energieexpertin Nicole Köhler-Betker von esyoil. Das wichtigste Opec-Land Saudi-Arabien hat nun angekündigt, weniger Öl in die USA zu exportieren, mit dem Ziel, dass die Lagerbestände dort sinken. Da die USA jedoch auch aus anderen Ländern Öl importiert und auch selbst wieder verstärkt Öl und Gas durch Fracking fördert, bleibt fraglich, ob die Maßnahme Saudi-Arabiens den gewünschten Erfolg zeigt.
 

Heizölpreise und Gaspreise deutlich gefallen

Die nationalen Heizölpreise spiegeln den Trend des Ölpreises wieder und sind deutlich gesunken. Für die kommenden Monate rechnen Experten weiterhin mit fallenden Heizölpreisen. Auch die Gaspreise bewegen sich derzeit auf niedrigem Niveau. Sowohl die Preise der Gasgrundversorger als auch die alternativer Anbieter sind diesen Monat gesunken. Dies ergab eine aktuelle Auswertung von CHECK24. Die Gaspreise befinden sich derzeit auf dem tiefsten Stand des laufenden Jahres.

Unser Tipp: Denken Sie schon jetzt an die nächste Heizsaison und nutzen Sie die Gunst der Stunde, um günstiges Heizöl zu kaufen oder den Gasanbieter zu wechseln. 

Weitere Nachrichten über Gas