Sie sind hier:

Heizen Erdgas meist genutzter Energieträger

|

Die meisten Deutschen heizen mit Erdgas. Das hat eine Auswertung des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) ergeben. Sowohl in Bestandwohnungen als auch in neuen Wohnungen wird am häufigsten mit Gas geheizt.

Die meisten Deutschen heizen mit Erdgas.
50 Prozent der Deutschen heizen mit Erdgas.
Rund die Hälfte aller Wohnungen in Deutschland sind mit einer Gasheizung ausgestattet. In einem Viertel wird mit Heizöl geheizt. Fernwärme kommt in 14 Prozent der Haushalte zum Einsatz. Andere Heizarten wie zum Bespiel Wärmepumpe oder Nachtspeicherheizung machen rund elf Prozent aus. Auch beim Wohnungsneubau liegt das Heizen mit Erdgas mit 37 Prozent ebenfalls auf Platz eins. Gefolgt von Elektro-Wärmepumpen (30 Prozent) und Fernwärme (25 Prozent). Im Neubau spielt Heizöl kaum noch eine Rolle. Laut Kerstin Andreae, Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung, könnten durch die Umrüstung von Öl- auf Gasheizungen 14 Millionen Tonnen CO2 eingespart werden. Noch mehr CO2 kann eingespart werden, wenn die Gasheizungen mit Ökogas betrieben werden.