Sie sind hier:

Analyse zum Gasverbrauch Singles haben hohen Gasbedarf

|

Ein Singlehaushalt verbraucht durchschnittlich pro Jahr halb so viel  Gas wie ein Haushalt mit vier Personen. Dies zeigt eine aktuelle CHECK24-Analyse, die auf den Angaben zum Gasverbrauch in Verträgen basiert, die zwischen Mai 2016 und April 2017 abgeschlossen wurden. Während ein Single jährlich im Schnitt etwa 10.300 Kilowattstunden (kWh) Gas im Jahr verheizt, liegt der typische Jahresverbrauch einer vierköpfigen Familie bei rund 21.200 kWh im Jahr.
 

Heizung: Die meisten Wohnungen verfügen über Gasheizungen.
Singles haben einen durchschnittlich höheren Gasbedarf als Familien, zeigt eine CHECK24-Analyse.
Der Grundbedarf an Gas ist für einen Single verhältnismäßig hoch, wie die Analyse zeigt. Zum Vergleich: Ein typischer Zweipersonenhaushalt weist einen durchschnittlichen Gas-Jahresverbrauch von etwa 16.800 kWh auf und damit lediglich 60 Prozent mehr als der typische Single.


Der Gasverbrauch steigt mit dem Alter

Ein weiteres Ergebnis der Analyse: Über 70-Jährige Gaskunden, die als Single leben, haben den höchsten Gasbedarf. Im Durchschnitt verbrauchen sie 18.600 kWh Gas pro Jahr – also rund 80 Prozent mehr als ein typischer Singlehaushalt. Ein Grund hierfür könnte darin liegen, dass in den Haushalten der älteren Singles auch häufiger ältere Heizungen zu finden sind, die mehr Gas benötigen.