Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Gaspreise Verbraucherzentralen fordern Überwachung der Gasspeicher

|

Aufgrund der steigenden Gaspreise fordern Verbraucherschützer eine bessere Überwachung der Gasspeicher. Denn die aktuell relativ gering gefüllten Gasspeicher sind ein Grund für die extrem hohen Gaspreise.

Verbraucherzentralen fordern Überwachung der Gasspeicher
Leere Gasspeicher sind ein Grund für die hohen Gaspreise.
Der Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands, Klaus Müller, sprach sich für einen Mindestfüllstand der Gasspeicher vor jeder Heizsaison aus. Der Füllstand müsste zudem für jeden transparent sein und besser überwacht werden. Nur so könnten Verbraucher*innen vor so stark schwankenden Gaspreisen geschützt werden. Des Weiteren sollen alle Verbraucher*innen vor weiteren Preiserhöhungen geschützt werden. Vor allem Geringverdiener müssten laut Müller besser finanziell unterstützt werden, damit keine Gassperren drohen. Um einen besseren Schutz für Geringverdiener zu erreichen, müssten demnach das Wohngeld, Hartz IV und die Altersgrundsicherung an die hohen Gaspreise angepasst werden. Außerdem plädieren die Verbraucherschützer dafür, dass die Ausnahmen für die Industrie gestrichen werden. Mittelfristig sollte die Politik mehr Möglichkeiten schaffen, von Öl und Gas unabhängiger zu werden. Dies funktioniere nur über den Ausbau erneuerbarer Energien. Auch bei der Gebäudesanierung müsste die Politik mehr Anreize zum Umstieg auf regenerative Energie schaffen. Nur so könnten Verbraucher*innen und Mieter*innen langfristig vor steigenden Heizkosten geschützt werden.