Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Gasnetz Gasanbieter Gasag gewinnt beim Streit um die Konzession

|

Der Berliner Gasversorger Gasag hat den jahrelangen Streit um den Betrieb des Berliner Gasnetzes gewonnen. Der Bundesgerichtshof entschied damit gegen die Vergabe an den von der Berliner Regierung gegründeten Landesbetrieb Berlin Energie.

Gasag gewinnt Konzession
Die Gasag versorgt die Berliner seit 174 Jahren mit Gas.
Das Land Berlin wollte der Gasag bereits 2014 die Konzession für das Gasnetz entziehen und ein neues Vergabeverfahren einleiten. Gasag war dagegen juristisch vorgegangen und hat nun vor dem Bundesgerichtshof (BGH) Recht bekommen. Der Berliner Energieversorger zeigte sich nach dem Urteil erleichtert. Gasag ist bereits seit 174 Jahren für die städtische Gasversorgung zuständig und werde die Energieversorgung der Berliner Bürger weiter sicherstellen. Zudem verspricht der Gasanbieter, in die klimaneutrale Zukunft Berlins zu investieren. Der aktuelle Konzessionsvertrag mit Gasag läuft noch bis Ende 2023. Danach kann das Land Berlin ein neues Vergabeverfahren einleiten. Dass der Vertrag mit Gasag danach verlängert wird, gilt als unwahrscheinlich. Bei einem neuen Vergabeverfahren können der Landesbetrieb Berlin Energie und andere Mitbewerber um die Konzession bieten.