Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Erdgas Gasheizungen müssen auf H-Gas umgestellt werden

|

Viele Verbraucher, die mit Gas heizen müssen ihre Heizungen bald umrüsten oder austauschen. Grund dafür ist die Umstellung von L-Gas auf H-Gas. Ab 2030 soll L-Gas nicht länger nach Deutschland transportiert werden.

Gasheizung Umstellung H-Gas
Rund 5,2 Millionen Haushalte müssen ihre Heizungen austauschen oder umrüsten.
Betroffen sind vor allem Verbraucher aus nordwestlichen Regionen, da sie die Hauptabnehmer von L-Gas sind. Das L-Gas mit dem niedrigeren Energiegehalt als H-Gas wird hier aus deutschen und niederländischen Vorkommen weitergeleitet. Da die deutschen und niederländischen Förderstätten bald erschöpft sein werden, greifen die Netzbetreiber auf hoch-kalorisches H-Gas aus Russland, Norwegen und Großbritannien zurück. Für viele Verbraucher bedeutet das, dass sie ihre Thermen und Heizungen aufrüsten oder auswechseln müssen. Die vollständige Umstellung auf H-Gas soll bis 2030 erfolgen und betrifft rund 5,2 Millionen Haushalte. Über die genauen Umstellungsbedingungen werden die Gaskunden von ihren jeweiligen Versorgern informiert. Ob die Umstellung auf H-Gas auch eine Erhöhung der Gaspreise mit sich ziehen wird, ist noch offen.