Hallo! Anmelden

Kostenlose Beratung

0800 - 755 455 412

Mo. bis So. 8:00 - 20:00 Uhr

Sie sind hier:
Firmenrechtsschutz-Versicherungsvergleich - So viel können Sie sparen Beispielrechnung:
  • Versicherte Bereiche: Privat, Freiberuflich/selbständig, Firma nicht mitversichert
  • Versicherungsnehmer: * 01.01.1980, Single
  • Günstigster Tarif: Advocard Rechtsschutz, 75,58 € jährlich
  • Teuerster Tarif: Allrecht Rechtsschutz, 166,62 € jährlich
Gesamtersparnis: 55 % Quelle: Customer Survey, 02/2015

Firmenrechtsschutz Vergleich

Günstiger Rechtsschutz für Firmen und Gewerbetreibende

Welche Bereiche möchten Sie versichern?

Lebensbereich Privat
Mit dem Privat-Rechtsschutz können Sie sich insbesondere bei Streitigkeiten in den Bereichen Vertrags- und Sachenrecht, Steuer-, Sozial- und Verwaltungsrecht, Opferrecht und bei der Durchsetzung von Schadenersatzansprüchen absichern.

Beispiel: Sie kaufen ein elektronisches Gerät bei E-Bay, das Gerät ist kaputt und der Verkäufer verweigert die Rückerstattung des Kaufpreises. Mit Hilfe eines Anwaltes können Sie Ihren Anspruch durchsetzen.
Lebensbereich Beruf
Mit dem Berufs-Rechtsschutz können Sie sich bei Streitigkeiten mit Ihrem Arbeitgeber absichern – z. B. bei ungerechtfertigten Abmahnungen oder Kündigungen.

Beispiel: Ohne wichtigen Grund erhalten Sie von Ihrem Arbeitgeber die schriftliche Kündigung. Dagegen müssen Sie innerhalb von drei Wochen Klage erheben.
Lebensbereich Verkehr
Mit dem Verkehrs-Rechtsschutz können Sie sich insbesondere bei Streitigkeiten in Zusammenhang mit Verkehrsunfällen und Ordnungswidrigkeiten sowie bei Streitigkeiten rund um den Kauf oder die Reparatur eines Fahrzeugs absichern. Der Schutz gilt für sämtliche Autos und die Teilnahme am Straßenverkehr (auch ohne Auto).

Beispiel: Nach einem unverschuldeten Unfall wollen Sie Schadenersatz für den beschädigten Neuwagen in Form eines Neufahrzeuges durchsetzen. Die gegnerische Haftpflichtversicherung verweist Sie auf die Reparatur Ihres kaputten Wagens.
Lebensbereich Wohnen
Mit dem Wohnen-Rechtsschutz können Sie sich bei Streitigkeiten in der selbstgenutzten Wohneinheit (egal ob gemietet oder Eigentum) absichern - insbesondere beim Streit mit dem Eigentümer oder den Nachbarn.

Beispiel: Der Nachbar will Ihnen das sommerliche Grillen im Garten verbieten. Sie wollen sich nicht einschränken lassen.
Lebensbereich Vermietung
Mit dem Vermietungs-Rechtsschutz können Sie Streitigkeiten rund um Ihre vermietete Wohneinheit(en) absichern.

Beispiel: Ihr Mieter zahlt seit Monaten die Miete nicht und Sie möchten die ausstehende Miete einklagen sowie die Wohnungsräumung durchsetzen.
Unsere Partner
CHECK24 Bewertungen
CHECK24 Versicherungen
4.7 / 5
190.364 Bewertungen

Firmenrechtsschutzversicherung

Eine Gewerbe- bzw. Firmenrechtsschutzversicherung wird für jede Art von Selbständigkeit angeboten: Gewerbebetreibende, Unternehmer oder Freiberufler. Wer als Unternehmer seine Rechtsinteressen gerichtlich durchsetzen möchte, der benötigt hierfür in der Regel einen Rechtsanwalt. Anwälte sind jedoch nicht gerade günstig. Vor allem dann nicht, wenn der Rechtsstreit über mehrere Instanzen geht.

Ein Gewerberechtsschutz kann von einer Einzelperson (Alleinunternehmer oder Gewerbetreibender) zum Schutz ihrer unternehmerischen Tätigkeit abgeschlossen werden. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit eine Rechtsschutzversicherung für den gesamten Betrieb oder eine Firma abzuschließen. Für diese Form von Rechtsschutzversicherung werden meist die Bezeichnungen Gewerbe-, Betriebs- und Firmenrechtschutzversicherung verwendet.

Gewerberechtsschutz-Policen und Ihre Leistungen

Eine Rechtsschutzversicherung ist im Grunde für Unternehmer unentbehrlich, da Recht ständig neu gesetzt, verändert und erweitert und erneuert wird. Personen die ein Gewerbe betreiben, einen Betrieb oder Fima besitzen und leiten, fehlt meist die Zeit und das Fachwissen, um sich mit sämtlichen Gesetzen und Verordnungen vertraut zu machen. Deshalb sollten sie ihre unternehmerische Tätigkeit durch eine Rechtsschutzversicherung schützen.

Durch die damit verbundene finanzielle und zeitliche Entlastung kann sich der Unternehmer weitestgehend auf das Tagesgeschäft konzentrieren und somit seine wirtschaftliche Existenz sichern. Gerät beispielsweise der Versicherte wegen seiner Steuererklärung mit dem Finanzamt in Konflikt und es kommt zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung, dann übernimmt die Versicherung in der Regel die Verfahrenskosten.

Eine Firmenrechtsschutzversicherung enthält meist folgende Leistungsarten:

  • Schadenersatz-Rechtsschutz bei Nebengeschäften
  • Arbeitgeberrechtsschutz
  • Steuer-Rechtsschutz (ob dies auch für außergerichtliche Verfahren gilt (z.B. Einspruchsverfahren) hängt vom Versicherer ab)
  • Sozialrechtsschutz (ob dies auch für außergerichtliche Verfahren gilt (z.B. Widerspruchsverfahren) hängt vom Rechtsschutzversicherer ab)
  • Verwaltungsrechtsschutz (ob dies auch oder nur für verkehrsrechtliche Angelegenheiten gilt, hängt vom Versicherer ab)
  • Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz
  • Straf-Rechtsschutz (ob dies auch oder nur für verkehrsrechtliche Angelegenheiten gilt, hängt vom Versicherer ab)
  • Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz

Welche Leistungen ein Gewerberechtsschutz letztlich beinhaltet, hängt davon ab welche Rechtsschutzleistungen der Versicherer anbietet und welche davon vom Versicherungsnehmer gewählt werden. Da Rechtsschutzversicherungen nach dem Bausteinprinzip abgeschlossen werden, kann der Selbständige den Versicherungsschutz gemäß seiner beruflichen Situation auswählen.

Beispielsweise kann ein Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht für Nebengeschäfte oftmals optional in den Versicherungsschutz integriert werden. Für bestimmte Berufsgruppen ( z. B. Landwirte, Anwälte oder Heilberufe) werden häufig spezielle Rechtsschutzversicherungen angeboten.

Rechtsschutz für Firmeninhaber und Belegschaft

Mit einer Firmenrechtsschutzversicherung können Firmeninhaber sich nicht nur in ihrer Funktion als Arbeitgeber, sondern auch die Tätigkeiten ihrer Mitarbeiter versichern. Dies ist lohnenswert, da zum Beispiel ein vermeintlicher Produktionsfehler hohe Prozesskosten zur Folge haben kann.

Klagen gegen Führungskräfte oder Mitarbeiter können den Produktionsablauf stören und die Produktivität senken. Eine Firmenrechtsschutzversicherung bietet in solchen oder ähnlichen Problemfällen juristischen Beistand und somit eine zeitliche und finanzielle Entlastung. Ein Firmenrechtschutz gliedert sich meist in folgende Bereiche:

  • Arbeitgeber-Bereich: Arbeits- und Sozialgerichtsrechtsschutz
  • Verkehrsbereich: Ordnungswidrigkeiten-, Straf-, Steuer-, Verwaltungs-, Schadenersatz-, Vertrags- und Sachenrechtsschutz
  • Immobilienbereich: Grundstücks-, Wohnungs- und Steuerrechtsschutz

Rechtsschutz Vergleich: Günstiger Rechtschutz für Unternehmer

Die Nutzung des CHECK24 Vergleichsrechners ist vollends kostenlos. Der Versicherungsvergleich ist unverbindlich und ermöglicht es Ihnen verschiedene Rechtsschutzbereiche miteinander zu kombinieren und übersichtlich zu vergleichen. So können Sie den Rechtsschutz auf Ihre berufliche Situation zuschneiden.

Mit dem Rechtschutzversicherung Vergleich von CHECK24 findet jeder - egal ob Privatmann, Beamter, Selbständiger, Freiberufler, Gewerbebetreibender, Klein- oder Großunternehmer - einen passende Rechtsschutz-Police. Zudem ist unser Kunden- und Informationsservice ebenfalls absolut kostenfrei. Machen Sie jetzt den Vergleich und sparen sich viel Zeit, Ärger und Geld.