Sie sind hier:
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren »

Private Rentenversicherung Häufige Fragen

Welche Produktformen der privaten Rentenvorsorge gibt es?

Klassische Rentenversicherung mit Garantiezins, fondsgebundene Rentenversicherungen ohne Garantie oder eine Mischung aus den vorherigen Varianten mit Garantie und Fondsinvestment.

Wie werden die Rentenzahlungen besteuert?

Bei einer Kapitalauszahlung vor dem 62. Lebensjahr sind 100 Prozent der Erträge zu versteuern. Bei einer Auszahlung nach dem 62. Lebensjahr und einer Laufzeit von mindestens 12 Jahren ist es lediglich die Hälfte. Für Verträge, die vor 2012 abgeschlossen wurden, liegt die Altersgrenze bei 60 Jahren.

Bei der Wahl einer lebenslangen Rentenauszahlung muss nur der sogenannte Ertragsanteil versteuert werden. Dieser beträgt etwa bei einem Rentenbeginn mit 65 Jahren 18 Prozent.

Private oder betriebliche Altersvorsorge?

Die private Altersvorsorge (zum Beispiel über eine private Rentenversicherung) hat den Vorteil, dass die Steuerlast im Alter in der Regel sehr niedrig ist. Die betriebliche Altersvorsorge hingegen (zum Beispiel Direktversicherung durch Gehaltsumwandlung) muss im Rentenbezug voll versteuert werden. Gleichzeitig ergibt sich hier durch den Abzug vom Bruttogehalt während der Aufschubzeit eine entsprechende Steuer- und Sozialversicherungsersparnis.

Wie hoch ist der Garantiezins?

Durch den Garantiezins sind die Erträge festgelegt, die Versicherer ihren Kunden bei einer klassischen Rentenversicherung jedes Jahr mindestens gutschreiben müssen. Derzeit liegt der garantierte Zinssatz bei 0,9 Prozent.