089 - 24 24 12 65 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Versicherungsberatung
089 - 24 24 12 65

Montag - Freitag von 8:00 - 20:00 Uhr

 

Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
rente@check24.de

Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:
Sie möchten beraten werden?

Unsere Experten stehen Ihnen telefonisch
Mo. - Fr. von 8:00 - 20:00 Uhr zur Verfügung.

089 - 24 24 12 65rente@check24.de
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren

Was passiert bei einer Scheidung mit meiner privaten Rentenversicherung?

Bei einer Scheidung wird in der Regel ein Versorgungsausgleich zwischen den Partnern durchgeführt. Auch die Ansprüche aus einer privaten Rentenversicherung werden dabei berücksichtigt.

Bei einem Versorgungsausgleich werden die während einer Ehe oder Lebenspartnerschaft angesammelten Rentenansprüche zwischen den Partnern zu gleichen Teilen aufgeteilt. Das Familiengericht entscheidet, welcher Partner mehr Rentenansprüche angesammelt hat und daher Ansprüche an den anderen abtreten muss.

Kein Versorgungsausgleich bei kurzer Ehe oder Ehevertrag

Bei einer kurzen Ehe mit einer Dauer von maximal drei Jahren kommt es zu einem Versorgungs­ausgleich nur dann, wenn ein Partner dies ausdrücklich beantragt. Auch ein Ehevertrag kann für den Fall einer Scheidung den Versorgungsausgleich ausschließen.

Interne und externe Teilung

Die Rentenansprüche werden in den meisten Fällen per interner Teilung umverteilt. Das bedeutet, die Teilung erfolgt beim selben Versorgungsträger. Bei einer privaten Rentenversicherung würden so Ansprüche auf den ausgleichsberechtigten Partner übertragen. Besitzt der Partner beim Versicherer noch keine eigene Rentenversicherung, wird ein neuer Vertrag für ihn abgeschlossen.

In Ausnahmefällen kann es auch zu einer externen Teilung kommen. Dann werden die Ansprüche als Geldwert auf einen anderen Versorgungsträger übertragen – etwa auf eine andere Versicherungsgesellschaft oder die gesetzliche Rentenversicherung.