Sie sind hier:

CHECK24-Umfrage Privathaftpflicht: Zwei Drittel schätzen Kosten richtig ein

München, 28.6.2019 | 07:30 | kro

Zwei Drittel der Verbraucher schätzen die Beitragskosten für eine Privathaftpflicht realistisch ein. Das zeigt eine aktuelle YouGov-Umfrage im Auftrag von CHECK24.

Fragebögen auf KlemmbretternLaut der Umfrage werden die Kosten einer Privathaftpflicht größtenteils richtig eingeschätzt.
So denken 26 Prozent der Befragten korrekterweise, dass eine Privathaftpflicht für einen Single jährlich weniger als 50 Euro kostet. Die durchschnittlichen Kosten liegen bei 42 Euro für Tarife mit einer Deckungssumme von zehn Millionen Euro.

40 Prozent der Umfrageteilnehmer schätzen die jährlichen Beitragskosten für Singles auf 51 bis 100 Euro im Jahr. Dies stimmt ebenfalls: Privathaftpflicht-Tarife mit einer Deckungssumme von 50 Millionen Euro gibt es für durchschnittlich 52 Euro jährlich.

Lediglich 15 Prozent überschätzen die Kosten für die private Haftpflichtversicherung. Knapp jeder Fünfte machte keine Angabe oder gab an, nicht zu wissen, was eine solche Versicherung kostet.

CHECK24-Kunden wählen leistungsstarke Tarife

Wie eine Auswertung der bislang in diesem Jahr über CHECK24 abgeschlossenen Privathaftpflichtversicherungen zeigt, haben 95 Prozent der Kunden einen leistungsstarken Tarif inklusive Forderungsausfalldeckung abgeschlossen.

Neun von zehn CHECK24-Kunden haben sich außerdem für einen Tarif mit mindestens zehn Millionen Euro Deckungssumme entschieden. Dies entspricht auch der von Stiftung Warentest empfohlenen Mindestdeckungssumme.

Weitere Informationen zum Download: Pressemitteilung

Weitere Nachrichten zum Thema Privathaftpflicht