Sie sind hier:

CHECK24-Umfrage Privathaftpflicht: Drei Viertel haben eine private Haftpflichtversicherung

München, 4.7.2019 | 07:30 | kro

74 Prozent der Verbraucher in Deutschland haben eine Privathaftpflichtversicherung. Das hat eine aktuelle repräsentative YouGov-Umfrage im Auftrag von CHECK24 ergeben.

Tastatur mit Taste UmfrageDrei Viertel haben eine Privathaftpflicht.
Weitere 21 Prozent der Befragten gaben an, nicht über einen solchen Versicherungsschutz zu verfügen. Sechs Prozent wussten es nicht oder machten keine Angabe.

Von den 21 Prozent, die noch keine Privathaftpflicht haben, planen laut der Umfrage nur 16 Prozent, eine abzuschließen. Mehr als die Hälfte (58 Prozent) erwägt auch künftig keinen Abschluss.

Jeder Vierte (26 Prozent) weiß es nicht oder macht keine Angabe.

Privathaftpflicht schützt bei Schäden vor finanziellem Ruin

"Eine private Haftpflichtversicherung sorgt dafür, dass aus einer Unachtsamkeit kein finanzieller Ruin wird", sagt Rainer Klipp, CHECK24-Geschäftsführer für Haftpflichtversicherungen. Denn wer anderen einen Schaden zufüge, hafte dafür in unbegrenzter Höhe mit seinem ganzen Vermögen.

Die Privathaftpflicht deckt Personen-, Sach- und Vermögensschäden Dritter in Millionenhöhe ab. Bei Tarifen mit Forderungsausfalldeckung sind unter bestimmten Voraussetzungen auch Eigenschäden abgesichert.

Weitere Informationen zum Download: Pressemitteilung

Weitere Nachrichten zum Thema Privathaftpflicht