Hilfe und Kontakt
Ihre Kfz-Versicherungs-Beratung

Hallo, ich bin Mia, Ihre digitale Kfz-Versicherungs-Expertin. Sie können mich jederzeit erreichen.

Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:
{{ infoText }}
{{ badgeIcon }}

Was bedeutet Neuzulassung?

Lesezeit 1 Min.
aktualisiert am 04.03.2022

Eine Neuzulassung gibt es bei einem Auto nur einmal – wenn es das erste Mal für den Straßenverkehr zugelassen wird. Deshalb spricht man hier auch von einer Erstzulassung. Das bedeutet, Neuzulassungen kann es nur für Neuwagen geben.

Hierfür benötigen Sie eine passende Kfz-Versicherung.

Ob das Kfz dabei in Deutschland oder im Ausland erstmals zugelassen wird beziehungsweise wurde, spielt keine Rolle.

Je weitere Kfz-Zulassung auf der Zulassungsstelle ist dann entweder eine Wiederzulassung (Gebrauchtwagen ist abgemeldet/stillgelegt) oder eine Umschreibung beziehungsweise Ummeldung (etwa wegen Umzug in einen anderen Zulassungsbezirk oder Halterwechsel).

Das Alter des Fahrzeuges ist bei einer Neuzulassung irrelevant. War das Fahrzeug noch nie zugelassen, kann es beispielsweise auch 30 Jahre nach der Produktion eine Neuzulassung erhalten. Allerdings gelten dann die aktuellen Bestimmungen, was beispielsweise Sicherheitsausrüstung, Abgasnorm und Lautstärke betrifft.

Wo erfolgt eine Neuzulassung?

Die Zulassung eines Autos erfolgt bei der zuständigen Kfz-Zulassungsbehörde am Wohnsitz des Fahrzeughalters.

Welche Unterlagen brauche ich?

Bei einem Neuwagen sind folgende Unterlagen vorzulegen:

Für Gebrauchtfahrzeuge sind zusätzlich die folgenden Dokumente erforderlich:

Was kostet eine Neuzulassung?

Die Zulassungsgebühren für Neuwagen betragen rund 30 Euro. Hinzu kommen die Prägekosten für die Kennzeichen.

Wenn Sie ein Wunschkennzeichen möchten, kostet dieser behördliche Service 10,20 Euro, die Vorab-Reservierung weitere 2,60 Euro.

Die Zulassungskosten für Gebrauchtwagen betragen durchschnittlich 35 Euro (neue Fahrzeugpapiere, Prüfsiegel für die Kennzeichen und Feinstaubplakette). Hinzu kommen die Kosten für neue Kennzeichen.

Weitere Definitionen:

Was möchten Sie versichern?
Sascha Rhode

Autor: Sascha Rhode

Seit 2012 unser Experte für die Kfz-Versicherung. Kontakt bei Fragen zum Inhalt: sascha.rhode@check24.de

CHECK24 Bewertungen

Kfz-Versicherung
5 / 5
11.787 Bewertungen
(letzte 12 Monate)
Hinweis: CHECK24 übernimmt keine Garantie für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen. Die Inhalte unserer Artikel sind sorgfältig und nach bestem Wissen ausgesucht und zusammengestellt. Sie dienen als Inspiration für unsere Leser, stellen Empfehlungen der Redaktion und in keinem Fall eine Rechtsberatung dar.