CHECK24 - Ihr Versicherungsmakler - mehr Informationen
089 - 24 24 12 55 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Versicherungsberatung
089 - 24 24 12 55

Montag - Sonntag von 8:00 - 20:00 Uhr

 

Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:

hrv@check24.de

Sie sind hier:

Studie: Fahrräder in Diebstahlhochburgen häufig versichert

München, 1.6.2017 | 07:30 | kro

In Städten mit hohen Fahrraddiebstahlzahlen sind Fahrräder häufig über die Hausratversicherung abgesichert. Das zeigt eine aktuelle CHECK24-Auswertung der im Jahr 2016 über das Vergleichsportal abgeschlossenen Hausratversicherungen.

In Diebstahlhochburgen werden Fahrräder häufig versichert.In Diebstahlhochburgen werden Fahrräder häufig versichert.
Demnach ist bei CHECK24-Kunden in Münster der Anteil von Hausratversicherungen, die Fahrraddiebstahl abdecken, mehr als doppelt so hoch wie im Bundesdurchschnitt der Abschlüsse. In Münster wurden laut der Polizeilichen Kriminalstatistik 2016 deutschlandweit am meisten Räder gestohlen. Auch in Leipzig, der zweiten Diebstahlhochburg, liegt der Versicherungsanteil über dem Durchschnitt.

In Hamburg und Berlin war die Zahl der gestohlenen Fahrräder im Verhältnis zur Einwohnerzahl im vergangenen Jahr ebenfalls relativ hoch. Jedoch lag in diesen beiden Städten der Anteil der CHECK24-Kunden mit Hausratversicherung inklusive Fahrraddiebstahlschutz nur leicht über dem Bundesdurchschnitt. Auch die gewählte Versicherungssumme war mit durchschnittlich 750 Euro verhältnismäßig gering.

Anders sieht es dagegen laut der Auswertung in München und Stuttgart aus: Dort wurden 2016 im Vergleich der 20 größten deutschen Städte verhältnismäßig wenig Räder gestohlen. Dafür wurden überdurchschnittlich hohe Versicherungssummen für das Fahrrad vereinbart. CHECK24-Kunden aus Stuttgart wählten mit durchschnittlich 1.165 Euro die höchsten Deckungssummen.

Weitere Informationen zum Download:
-Pressemitteilung
-Studie
CHECK24 Social Media

Weitere Nachrichten zum Thema Hausratversicherung