Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 14 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
089 - 24 24 11 14
Montag - Sonntag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
kontenservice@check24.de
Sie sind hier:

Vorteile von Tagesgeld So schützen Sie Ihre Rendite vor dem Zinsrutsch

|

A A A
Mehrere Banken haben im April ihre Zinsen aufs Tagesgeld gesenkt, damit auch die reale Rendite der Sparer. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dem Wertverlust auf Ihr Erspartes entgegenwirken können.
Sparerindex im Monat April.

Die Realrendite ist im Monat April leicht gesunken.

Mehrere Banken wie die ING-DiBa und die Consorsbank haben zuletzt ihre Zinsen aufs Tagesgeld – teils drastisch – gesenkt und damit für ein kleines Zinsbeben gesorgt. Für Sparer bedeutet das weniger Rendite und höheren Wertverlust, weil die Inflation konstant geblieben ist. Allerdings haben andere Banken ihre Zinsen erhöht, wodurch Sparer den Wertverlust zwar nicht ausgleichen, aber immerhin bremsen können.

Wie hoch dieser Verlust ist, zeigt der CHECK24 Sparerindex an. Um den Sparerindex zu ermitteln, wird der Zinssatz des bestverzinsten Angebots im CHECK24 Tagesgeldvergleich, aktuell 0,95 Prozent, vom Wert der jährlichen Inflationsrate, aktuell 1,6 Prozent, abgezogen. Die Differenz ergibt die reale Rendite, die im Monat April bei -0,65 Prozent lag und damit um 0,05 Prozentpunkte niedriger als im Vormonat war. Wir zeigen Ihnen, wieso es sich trotzdem lohnt, das Geld auf einem Tagesgeldkonto zu verwahren.

Höhere Rendite als auf dem Girokonto

Allein im ersten Quartal 2018 haben die Deutschen insgesamt 7,1 Milliarden Euro verloren, wie eine Studie der Beratungsgesellschaft Barkow Consulting und des Onlinebrokers Comdirect ergeben hat. Ein Grund dafür ist, dass viele Deutsche ihr Geld auf einem unverzinsten Girokonto oder einem schlecht verzinsten Tagesgeldkonto liegen lassen. Dort wird das Geld aufgrund der Inflation entwertet. Ein Vorgang, den Sparer mit einem gut verzinsten Tagesgeldkonto zumindest bremsen können. Ein Beispiel verdeutlicht das: Täglich fällige Einlagen wurden laut Bundesbank zuletzt durchschnittlich mit 0,2 Prozent verzinst. Bei der aktuellen Inflation von 1,6 Prozent wäre die reale Rendite bei -1,4 Prozent. Der CHECK24 Sparerindex zeigt, dass Sie mit der richtigen Anlage statt -1,4 Prozent nur -0,65 Prozent Wertverlust erleiden.

Geld auf Reisen ins Ausland schicken

Hilfreich ist dabei ein Blick über die Grenzen. Vor allem Banken im Ausland bieten häufig einen besseren Zinssatz als deutsche. Im CHECK24 Tagesgeldvergleich liegt die maltesische Fimbank mit 0,95 Prozent Zinsen derzeit an erster Stelle. Dank der europaweit vereinheitlichten Einlagensicherung sind Einlagen auf ausländischen Konten bis zur Höhe von 100.000 Euro pro Sparer geschützt. Die besten Zinsen aus Deutschland erhalten Sparer bei der HSH Nordbank, die Tagesgeld mit 0,80 Prozent verzinst.

Flexibler als beim Festgeld

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat vor mehr als zwei Jahren ihren Leitzins auf 0,0 Prozent gesenkt. Eine Folge war, dass Sparer weniger Zinsen auf ihre Einlagen wie Tages- oder Festgeld erhalten. Dabei sind die Zinsen für Festgeldanlagen in der Regel höher als diejenigen fürs Tagesgeld. Im Vergleich von CHECK24 bietet beispielsweise die Rietumu Bank aus Lettland 1,61 Prozent Zinsen für eine Laufzeit von drei Jahren an. Allerdings kann der Sparer in diesem Fall nicht reagieren, wenn die Zinsen innerhalb der drei Jahre steigen sollten. Beim Tagesgeld kann er hingegen binnen kurzer Zeit vom besten Angebot profitieren. Beim sogenannten Tagesgeldhopping legen Sparer ihr Geld immer dort an, wo es die beste Rendite gibt.

Unser Tipp: Mit dem Sparerindex immer auf dem aktuellen Stand sein

Wer für sein Erspartes immer den besten Zins haben will, dem könnte der Sparerindex von CHECK24 helfen. Die Finanzredaktion informiert Sie einmal im Monat über die Inflationsrate und den höchsten verfügbaren Zinssatz aus dem Tagesgeldvergleich von CHECK24. Außerdem erfahren Sie, wenn Banken für Nekunden besonders attraktive Konditionen für einen Zeitraum von mehreren Monaten anbieten und durch solche Zinsgarantien lässt sich die Rendite nochmal steigern. Schicken Sie eine E-Mail mit Ihrem Namen an sparerindex@check24.de, um den Sparerindex zu abonnieren.

Die besten Tagesgeldangebote im CHECK24 Vergleich

Bank Zins für Neukunden (p.a.) Zins für Bestandskunden (p.a.) Zinsgarantie Zinsgutschrift Anlagebetrag
Fimbank 0,95 % 0,95 % - 2 Mal/Monat bis 100.000 €
HSH Nordbank 0,80 % 0,80 % bis 01.07.2018 2 Mal/Monat bis 100.000 €
Ferratum Bank 0,60 % 0,60 % 6 Monate jährlich 500 bis 100.000 €
Consorsbank 0,60 % 0,01 % 6 bis 12 Monate vierteljährlich bis 25.000 €

Weitere Nachrichten über Tagesgeld

Weitere Nachrichten über Tagesgeld