Sie sind hier:

Sterbegeldversicherung Vergleich

Über 55 Tarife unverbindlich & kostenlos vergleichen

    • 7.500 €
      ...
      1.000 €
      ...
      2.000 €
      ...
      3.000 €
      ...
      4.000 €
      ...
      5.000 €
      ...
      6.000 €
      ...
      7.500 €
      ...
      10.000 €
      ...
      12.500 €
      ...
      15.000 €
      ...
      20.000 €
      ...
    Versicherungssumme
  • Geburtsdatum
Bewertungen zu CHECK24 Versicherungen
4,9 / 5
20481 Bewertungen
(letzte 12 Monate)
284.546 Bewertungen (gesamt)
CHECK24 Kundenbewertungen von eKomi

Ihre Zufriedenheit ist unsere Mission! Daher haben alle CHECK24-Kunden nach Abschluss einer Versicherung die Möglichkeit, uns über das unabhängige Portal eKomi zu bewerten.

alle Bewertungen
Verteilung der Gesamtbewertung
94.5%
5.4%
0.1%
0.0%
0.0%

Sterbegeldversicherung ohne Wartezeit

Viele Assekuranzen bieten eine Sterbegeldversicherung ohne Wartezeit an. Wartezeiten hängen stets von der Art der Versicherung, dem Anbieter und dem zu versichernden Risiko ab. Sie bezeichnen die Zeitspanne zwischen Versicherungs- und Anspruchsbeginn. Erst wenn diese vertraglich festgelegte Frist verstrichen ist, besteht ein Leistungsanspruch. Dadurch schützen sich die Versicherer generell vor einer übermäßigen Inanspruchnahme von Versicherungsleistungen und die Kunden vor unbezahlbaren Beiträgen.

Versicherungsnehmer haben bei der Sterbegeldversicherung die Wahl, ob sie eine Police mit oder ohne Wartezeit abschließen. Wer eine Sterbegeldversicherung ohne Wartezeit abschließen möchte, muss jedoch eine Gesundheitsprüfung machen. Anders als bei manchen Anbietern von Risikoversicherungen ist bei der Sterbegeldversicherung in der Regel keine ärztliche Untersuchung vonnöten.

Gesundheitsprüfung erforderlich

Wer seine Hinterbliebenen finanziell entlasten und durch eine Sterbegeldversicherung ohne Wartezeit einen Sofortschutz genießen möchte, muss meistens diverse Gesundheitsfragen beantworten. Damit soll das Versicherungsrisiko für die Gesellschaften kalkulierbar und rentabel bleiben. Personen, die voraussichtlich in absehbarer Zeit krankheitsbedingt versterben werden, können beispielsweise nicht versichert werden. Um einen sofortigen Anspruch auf Leistungen zu haben, ist es unerlässlich, dass die versicherte Person sämtliche Fragen wahrheitsgemäß beantwortet.

Wenn der Versicherungsnehmer dies nicht tut oder wesentliche Aspekte verschweigt, kann der Versicherer im Todesfall die Leistungen kürzen oder gar verweigern. Einigen Anbietern genügt eine schriftliche Erklärung, dass die zu versichernde Person „gesund“ ist. Damit bestätigt der Versicherte, dass zum Zeitpunkt der Vertragsschließung aus medizinischer Sicht keine lebensbedrohlichen Erkrankungen vorliegen.

Sterbegeldversicherungen mit und ohne Wartezeit vergleichen

Durch die individuelle Gestaltung des Versicherungsschutzes kann der Versicherungsnehmer nicht nur den Leistungsumfang, sondern auch die Beitragshöhe bedarfsgerecht beeinflussen. Entscheidet er sich für eine Sterbegeldversicherung ohne Wartezeit, wird im Todesfall die vereinbarte Versicherungssumme an die bezugsberechtigte Person ausbezahlt. Bei Sterbegeldversicherungen mit Wartezeit hingegen wird innerhalb der Wartefrist die Versicherungssumme nur anteilig ausbezahlt.

Die Höhe des Beitrages hängt primär vom Alter des Versicherten und der Höhe der Versicherungssumme ab. Generell gilt: Je älter die zu versichernde Person und je höher die Versicherungssumme, desto teurer der Beitrag. Wer möchte, kann einen Tarif wählen, der einen größeren Leistungsumfang hat (zum Beispiel einen Unfalltodesschutz). Zudem ist eine Sterbegeldversicherung mit Gesundheitsprüfung und ohne Wartezeit meistens günstiger als eine Police ohne Prüfung der Gesundheit. In jedem Fall lohnt sich der Sterbegeldversicherung Vergleich von CHECK24. Die Nutzung des Tarifrechners ist absolut kostenlos und unverbindlich.

Versicherungssumme

Laut Stiftung Warentest betragen die reinen Bestattungskosten durchschnittlich zwischen 6.000 € und 8.000 € ("Spezial Bestattung", Oktober 2016). Da oftmals noch weitere Kosten für die Wohnungsauflösung, Grabpflege oder einen Notar anfallen, empfehlen wir eine Versicherungssumme von mindestens 7.500 € bei der Wahl der Sterbegeldversicherung.

Geburtsdatum

Die Beiträge für eine Sterbegeldversicherung sind abhängig vom Eintrittsalter. Bitte geben Sie das Geburtsdatum der Person an, die Sie versichern möchten.