Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 63 Hilfe und Kontakt
Ihre persönliche Versicherungsberatung
089 - 24 24 12 63

Montag - Freitag von 8:00 - 20:00 Uhr

 

Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
vorsorge@check24.de

Sie sind hier:

Risikolebensversicherung: Im Schnitt 180.000 Euro Versicherungssumme

München, 25.7.2018 | 07:25 | mst

Verbraucher sichern immer höhere Summen bei der Risikolebensversicherung ab. Die durchschnittliche Versicherungssumme ist auf rund 180.000 Euro gestiegen.
 

Eltern sitzen mit zwei kleinen Kindern am Fenster.Familie mit Kindern: Eltern sollten mit einer Risikolebensversicherung vorsorgen.
Verbraucher in Deutschland sichern ihren Todesfall im Schnitt mit einer Versicherungssumme in Höhe von 180.000 Euro ab. Das zeigt eine aktuelle Auswertung von CHECK24, die Abschlüsse von Risikolebensversicherungen im ersten Halbjahr 2018 berücksichtigt. Damit ist die durchschnittliche Versicherungssumme im Vergleich zum Jahr 2016 um rund 15.000 Euro gestiegen.
 
Mit einer Risikolebensversicherung sichert man Angehörige oder Geschäftspartner ab. Sollte der Versicherte innerhalb der Vertragslaufzeit sterben, zahlt die Versicherung eine vereinbarte Summe aus. Um Angehörige ausreichend abzusichern, sollten Verbraucher die regelmäßigen Einnahmen und Ausgaben im Todesfall überschlagen – etwa gesetzliche Witwen- oder Witwerrente, zu tilgende Kredite oder Kosten, die mit dem Tod des Versicherungsnehmers zusammenhängen.
 

Bei Immobilienkrediten die Restschuld mit Puffer absichern

Um einen Immobilienkredit abzusichern, sollten Verbraucher hingegen die ausstehende Restschuld als Versicherungssumme vereinbaren – zuzüglich eines Puffers für Bankgebühren, die anfallen, wenn der Kredit vorzeitig zurückgezahlt wird. Hier eignen sich vor allem Verträge mit einer jährlich fallenden Todesfallsumme.
 
Für eine Familienabsicherung sollten Verbraucher zudem eine ausreichend lange Laufzeit der Versicherung vereinbaren. Kinder sollten abgesichert sein, bis sie ihr eigenes Einkommen erzielen – im Zweifel bis zum 25. Lebensjahr.

Weitere Informationen:
Pressemitteilung von CHECK24

Weitere Nachrichten zum Thema Risikolebensversicherung