Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 16 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
089 - 24 24 11 16
Montag - Freitag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
kreditkarte@check24.de
Sie sind hier:

Deutsche stehen Mobile Payment positiv gegenüber

|

A A A
Laut einer Befragung, die das Processing Unternehmen TSYS im November dieses Jahres durchgeführt hat, sind die Deutschen in Hinblick auf mobile Bezahlverfahren zunehmend offener – unabhängig von Alter, Geschlecht oder sozioökonomischen Gruppen. Wie die Zeitschrift Source berichtet, gab demnach knapp jeder siebte der über 500 Umfrageteilnehmer an, mobiles Bezahlen beim Online-Shopping interessant zu finden – jeder Dritte hatte in den vergangenen sechs Monaten eine Transaktion per mobilem Bezahlverfahren durchgeführt, die meisten davon werden laut der Erhebung in App-Stores oder Onlineshops getätigt.
Mobile Payment auf dem Vormarsch

Die Akzeptanz der Deutschen gegenüber mobilen Bezahlverfahren steigt deutlich.

Zudem können sich 70 Prozent der Befragten vorstellen, mobile Bezahllösungen in den kommenden zwei Jahren auch im stationären Handel einzusetzen – deutlich mehr als bei einer Befragung im Februar 2014. Insgesamt gingen 74 Prozent der Umfrageteilnehmer davon aus, dass das Bezahlen mit dem Smartphone im Laden sicherer sei als beim Einkaufen im Internet. Im stationären Handel würden die meisten Umfrageteilnehmer künftig mobile Bezahlmöglichkeiten am ehesten im Supermarkt, Kaufhäusern und Parkhäusern (je 34 Prozent) sowie in Restaurants (30 Prozent) begrüßen.

Das grundsätzlich wichtigste Kriterium für Verbraucher, um sich für das Bezahlen per M-Payment zu entscheiden, ist die Sicherheit ihrer persönlichen Daten durch die betreffende Bank. Davide Richetta, Sales Director bei TSYS, sagte laut einem Bericht der Zeitschrift Source: „Wir glauben, dass mobil-basierte Zahlungsverfahren dann einen durchschlagenden Erfolg haben werden, wenn sie den Kunden eine Sicherheit bieten, die vergleichbar ist mit der eigenen Bank.“

Banken genießen höchstes Vertrauen bei Mobile-Payment-Lösungen

Daher kommt als Anbieter von Mobile-Payment-Lösungen für 73 Prozent der Befragten nur die eigene Bank oder Sparkasse in Frage. Kreditkartenunternehmen, wie beispielsweise Visa, Mastercard oder American Express genießen in Hinblick auf mobile Bezahlverfahren indes nur das Vertrauen von 11 Prozent der Teilnehmer. Smartphone-Hersteller als Bezahldienstleister kommen nur für sieben Prozent der Verbraucher in Frage. 

Insbesondere die Sicherheit vor Betrügern (69 Prozent) ist Verbrauchern bei der Nutzung von Mobile-Payment-Diensten laut der Befragung wichtig – 57 Prozent wünschen sich zudem, aktuelle Zahlungen und ihren Kontostand unmittelbar nach einer Transaktion online einsehen zu können. 

Im Rahmen der Studie befragte das Unternehmen TSYS im November insgesamt 501 Verbraucher ab 18 Jahren, die im Besitz eines Smartphones sind. Als M-Payment wurden in der Befragung sämtliche Bezahlvorgänge definiert, die direkt von mobilen Endgeräten, wie beispielsweise dem Smartphone oder Tablet, getätigt werden können.

Weitere Nachrichten über Kreditkarte

Weitere Nachrichten über Kreditkarte