Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 16 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
089 - 24 24 11 16
Montag - Freitag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
kreditkarte@check24.de
Sie sind hier:

Aldi und die Kreditkarte: Discounter akzeptiert nun auch in den USA Kreditkarten

|

A A A
Aldi akzeptiert in den USA ab sofort Kreditkarten und passt sich damit den Bezahlgewohnheiten der Amerikaner an. In Deutschland ist die Zahlung mit Plastikgeld bei dem Discounter seit Herbst 2015 möglich.
Kreditkarten können nun auch bei Aldi in den USA zum Bezahlen genutzt werden.

Nachdem man in Deutschland bei Aldi bereits mit Karte zahlen kann, ist das ab sofort auch in den USA möglich.

In den 1.500 amerikanischen Aldi-Filialen waren bisher nur Bargeld und Debitkarten erwünscht, mit Kreditkarten der Marken Visa, Mastercard, American Express und Discover erweitert sich die Liste der akzeptierten Zahlungsmittel nun deutlich.

Als Begründung für diesen Schritt nennt das Unternehmen laut einem am Mittwoch veröffentlichten Spiegel Online Bericht, dass man dem Kunden das Einkaufserlebnis durch die Akzeptanz von Kreditkarten angenehmer machen wolle. Zudem sei das auch ein Signal an einkommensschwache Kunden. Die Zahlung mit einer Creditcard ermöglicht es nämlich, Einkäufe zu begleichen und diese anschließend in monatlichen Raten abzubezahlen. Gleichzeitig will der Discounter, der seit 40 Jahren in den Staaten Filialen unterhält, durch die Bewilligung von Kreditkartenzahlungen gut etablierten Supermarkt-Ketten wie Wal Mart oder Target Konkurrenz machen.

Deutschland: Kreditkarten bei Aldi schon seit 2015 willkommen

In Deutschland kann man seit Herbst 2015 bei Aldi mit Kreditkarte bezahlen. Doch auch hierzulande hat der Discounter das Plastikgeld lange nicht als Zahlungsmittel anerkannt. Ein Umdenken entstand erst durch die Deckelung der Interbankenentgelte auf maximal 0,3 Prozent bei Kreditkarten und maximal 0,2 Prozent bei Debitkarten. Kreditkartenunternehmen dürfen seither nur noch diese Beträge von Händlern verlangen, wenn Kunden in ihren Läden oder Online-Shops die Kreditkarte zücken. Die Regulierung hat in Deutschland viele große Händler, wie zum Beispiel Aldi, Lidl und Saturn, dazu veranlasst, die Kreditkarte zu akzeptieren. Das wiederum hat laut Angaben der Kreditkartengesellschaft Visa im vergangenen Jahr zu einem deutlichen Transaktionswachstum und dadurch auch zur Umsatzsteigerung von Visa beigetragen.

Weitere Nachrichten über Kreditkarte

Weitere Nachrichten über Kreditkarte