Jetzt anmelden und mit dem CHECK24 Kreditvergleich bis zu 2.000 EUR sparen.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 24 Hilfe und Kontakt
Ihre persönlichen Kreditexperten
089 - 24 24 11 24
Montag - Sonntag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
kredit@check24.de
Sie sind hier:

Noch einfacher, noch schneller Der volldigitale Kredit

|

A A A
Ihren Kunden einen volldigitalen Kreditabschluss zu ermöglichen – dieses ehrgeizige Ziel setzten sich viele Banken in diesem Jahr. Jetzt zeichnet sich ab: Die Umsetzung auf breiter Flur wird wohl erst 2017 erfolgen.
Der volldigitale Kredit: Mann liegt mit Laptop auf dem Sofa und nimmt einen Kredit auf.

Verbraucher sollen den volldigitalen Kredit noch einfacher und noch schneller beantragen können - bequem vom Sofa aus.

Im 21. Jahrhundert funktioniert angeblich alles digital. Angesichts der vielen Dinge, die wir mittlerweile online tun können – Zeitung lesen, Überweisungen in Auftrag geben, den Wocheneinkauf bestellen – sind wir gerne verleitet, das zu glauben. Es stimmt ja auch – zum Teil. Wir können sehr viele Aufgaben des täglichen Lebens online erledigen, aber nicht alle vollständig digital. Online-Shopping schließt beispielsweise auch den Versand der Bestellung mit ein, doch dieser verläuft nicht immer problemlos. Wer sein Paket erst mühsam ausfindig machen und es dann bei Fremden abholen muss, wird nicht sonderlich begeistert von seinem Online-Shoppingerlebnis sein. Was eigentlich einfach hätte sein sollen, war es nicht. Das ist ärgerlich für Kunden wie für Händler. Immerhin wollen Letztere eine zufriedene Kundschaft. Kein Wunder also, dass viele Branchen mit Hochdruck an neuen Digitalisierungsmöglichkeiten arbeiten, die zu volldigitalen Prozessen führen. Das gilt auch für den Bankensektor, dem vor allem FinTechs vorwerfen, er habe den digitalen Wandel verschlafen. Doch 2016 haben sich Online- wie auch Filialbanken sehr bemüht, die Digitalisierung von Finanzdienstleistungen weiter voranzutreiben. Davon profitieren insbesondere bei der Kreditaufnahme schon heute viele Verbraucher.

Digitalisierung bringt große Zeitersparnis für Darlehensnehmer mit sich

Im Normalfall müssen Kreditnehmer, die ihr Darlehen digital abschließen wollen, den Standardprozess der Online-Kreditaufnahme durchlaufen. Dieser beinhaltet das Ausdrucken des Kreditvertrags sowie von der Bank benötigter Dokumente, deren Versand an das kreditausgebende Institut und eine Legitimationsprüfung. Einzelne Teile dieses Prozesses können Kreditnehmer heute schon online erledigen.

Das Vergleichsportal CHECK24 etwa bietet Verbrauchern derzeit drei Möglichkeiten, um Kredite weitgehend online abzuschließen. Das Videoident-Verfahren kann von allen Kreditnehmern genutzt werden, deren kreditausgebende Bank diesen Service über CHECK24 anbietet. Wer die digitale Alternative zum Postident-Verfahren nutzen will, startet mit seinem Computer oder einem mobilen Endgerät einen Videochat mit einem Mitarbeiter des Videoident-Anbieters WebID-Solutions. Während des Chats hält der Kreditnehmer seinen Personalausweis oder Reisepass in die Kamera. Daraufhin kontrolliert der Gesprächspartner die Echtheit der Dokumente und die Übereinstimmung des Gesichts. Nach erfolgreicher Prüfung übermittelt er die erforderlichen Daten an die Bank. Die Legitimation mittels Videoident-Verfahren dauert in der Regel weniger als fünf Minuten. Der Service kommt vor allem Berufstätigen zugute, da er Verbrauchern täglich von 7 bis 22 Uhr zur Verfügung steht.

Eine Erleichterung für Kreditnehmer stellt auch die automatische Übermittlung von Kontoauszügen an die Bank dar. Hierfür werden die für den Kreditabschluss benötigten Kontoauszüge aus dem Onlinebanking des Darlehensnehmers ausgelesen und im Anschluss an das kreditgebende Institut weitergeleitet. Verbraucher müssen also nicht mehr selbst nach den richtigen Kontoauszügen suchen, auch das Ausdrucken und der postalische Versand entfallen.

Dasselbe gilt für den Dokumenten-Upload. Wichtige Unterlagen, zum Beispiel Gehaltsnachweise, können Kreditnehmer einfach fotografieren, im Kundenbereich hochladen und per Klick an die Bank senden.

All das zeigt, dass die Digitalisierung bereits sehr weit fortgeschritten ist und Bankkunden mittlerweile nicht nur viel Geld, sondern auch viel Zeit sparen können, wenn sie ihr Darlehen online abschließen.

Ohne Drucker, ohne Post: Der volldigitale Kredit steckt noch in den Kinderschuhen

Vollständig digital verläuft die Kreditaufnahme bisher allerdings nur bei einigen ausgewählten Banken. Der volldigitale Kredit ist ein Projekt, das noch etwas von einer flächendeckenden Umsetzung entfernt ist. Nichtsdestotrotz arbeiten viele Banken und Kreditvermittler bereits mit Hochdruck daran, diesen Service ihren Kunden anbieten zu können.

Alle, die im nächsten Jahr ein Darlehen volldigital aufnehmen wollen, werden das beispielsweise über den Kreditvergleich von CHECK24 tun können. Die Kreditaufnahme wird damit noch einfacher und schneller funktionieren als bisher. Kreditnehmer werden dann alle bereits zur Verfügung stehenden digitalen Services sowie die elektronische Unterschrift nutzen können. Um diese zu leisten, müssen die Antragsteller lediglich ein Signaturpasswort und Transaktionsnummern (TAN) eingeben – Kugelschreiber oder andere Hilfsmittel brauchen sie nicht.

Zusätzlich wird bald auch ein weiteres Verfahren zur Verfügung stehen, bei dem Nutzer des Vergleichsportals den ausgedruckten Kreditvertrag live während des Videoident-Verfahrens unterschreiben. So oder so: Durch die Digitalisierung wird das Darlehen schneller ausgezahlt, denn je eher die Bank alle nötigen Dinge zur Verfügung hat, desto schneller kann sie über den Kredit entscheiden und bei positivem Entscheid die Auszahlung in die Wege leiten.

Weitere Nachrichten über Kredit

Weitere Nachrichten über Kredit