Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 12 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
089 - 24 24 11 12
Montag - Freitag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
girokonto@check24.de
Sie sind hier:

Interview mit Valentin Stalf, Gründer von NUMBER26 - dem ersten Smartphone-Girokonto Europas - über Banking im 21. Jahrhundert

Immer mehr Menschen nutzen ein Smartphone, die Welt wird immer vernetzter – ändert sich dadurch auch die Art, wie wir in Zukunft Bankgeschäfte abwickeln? NUMBER26 bietet jedenfalls schon jetzt das passende Girokonto dafür. Nämlich eines, das speziell für Smartphone-Nutzer entwickelt wurde. Deren Neugier an dem Produkt ist groß: Schon wenige Tage nach dem offiziellen Start am 26. Januar 2015 zählte die Warteliste bereits mehr als 10.000 interessierte Nutzer in spe. Sie alle wollen von den Vorteilen des Kontos profitieren. Zu diesen zählen die schnelle Kontoeröffnung in nur acht Minuten sowie das einfache, sichere und kostenlose Banking via Smartphone. Im Konto inbegriffen ist auch eine kostenlose Mastercard, mit der man weltweit gratis Bargeld abheben kann. Da alle Ausgaben in Echtzeit vom Konto abgebucht werden, hat man jederzeit einen genauen Überblick über die eigenen Finanzen. Das hinter dem Girokonto stehende Unternehmen heißt ebenfalls NUMBER26. Es ist ein Berliner Start-up, das 2013 von Maximilian Tayenthal (CFO) und Valentin Stalf (CEO) gegründet wurde. Im Interview klärt Letzterer nicht nur Fragen zum Produkt, sondern bringt auch auf den Punkt, welche Vorteile sein Konto gegenüber anderen bietet. Interview: Stand Februar 2015 │ lsc

CHECK24: Herr Stalf, wie würden Sie die Vorteile Ihres NUMBER26-Kontos gegenüber anderen Girokonten in einem Satz beschreiben?

Stalf: NUMBER26 hat gemeinsam mit der Wirecard Bank das erste Girokonto mit Fokus auf den mobilen Zugriff geschaffen und bietet das Girokonto wie es heute sein soll, inklusive individueller Sicherheitseinstellungen, Finanzmanagement und Mitteilung aufs Handy für jede Kontobewegung.

Maximilian Tayenthal und Valentin Stalf

Maximilian Tayenthal (CFO / links) und Valentin Stalf (CEO / rechts) haben NUMBER26 gegründet.

CHECK24: NUMBER26-Girokontokunden können keinen Dispokredit aufnehmen, denn dieser wird von Ihrer Partnerbank nicht gewährt. Führt die Bank dennoch eine Schufa-Prüfung durch, um sich über die Bonität der Kunden zu informieren?

Stalf: Wir bzw. die Wirecard Bank führt derzeit keine Bonitätsprüfung durch. Wir behalten uns allerdings vor im Einzelfall die Bonität der Kunden zu überprüfen, insoweit es die Kontoeröffnung erfordert

CHECK24: Ohne Bonitätsprüfung können theoretisch auch einkommensschwache beziehungsweise bereits verschuldete Menschen das NUMBER26-Girokonto eröffnen. Sehen Sie Ihr Konto hier als Option?

Stalf: Grundsätzlich wird NUMBER26 jedem Smartphone-Besitzer zu Verfügung stehen unabhängig von seiner Bonität. Wir haben versucht, die Banking-Erfahrung von Grund auf neu zu gestalten und wollen diese Erfahrung natürlich möglichst vielen Kunden zugänglich machen.

Mastercard - keine Jahresgebühr, keine Fremdabhebungs- und Wechselkursgebühren im Ausland

CHECK24: Um welchen Kreditkartentyp handelt es sich bei der NUMBER26-Mastercard?

Die NUMBER26-Mastercard kann mit einem Klick gesperrt werden.

Die NUMBER26-Mastercard kann mit einem Klick gesperrt werden.

Stalf: Die NUMBER26-Mastercard ist eine vollwertige Mastercard auf Prepaid Basis. Wir spiegeln immer den Kontostand auf die Karte. Sie muss nicht gesondert aufgeladen werden und ist daher ähnlich einer Mastercard Debit, die aus dem englischen Sprachraum bekannt ist.

CHECK24: Ist die Karte sowohl für Abhebungen als auch für bargeldloses Bezahlen und Onlinezahlungen weltweit einsetzbar?

Stalf: Das ist korrekt, die NUMBER26-Karte kann überall, wo Sie das Mastercard Logo sehen, eingesetzt werden.

CHECK24: Kann es passieren, dass vereinzelt Händler, wie etwa Hotels oder Autovermieter, die Karte nicht akzeptieren?

Stalf: Solange genügend Guthaben auf dem Konto vorhanden ist, können auch Hotelzimmer oder Mietwägen reserviert werden. Die NUMBER26-Mastercard wird also grundsätzlich akzeptiert.

CHECK24: Wie hoch ist das Entgelt, wenn Kunden im In- und Ausland nicht an Mastercard-Terminals Geld am Automaten abheben?

Stalf: Grundsätzlich kann mit der NUMBER26-Mastercard weltweit gebührenfrei Bargeld abgehoben werden. Vereinzelt erheben einige Bankautomaten zusätzliche Gebühren vom Kunden. Diese zusätzlichen Gebühren werden dem Kunden vorher angezeigt. Letztendlich kann er selbst entscheiden, ob er diesen Bankautomaten nutzen möchte. Auf diese zusätzlichen Gebühren hat NUMBER26 leider keinen Einfluss. Bei einer überwiegenden Mehrheit der Bankautomaten können NUMBER26 Kunden aber gratis abheben.

CHECK24: Bareinzahlungen auf das Konto sind nicht möglich?

Stalf: Wir haben uns im Vorfeld genau angesehen, wie viele Leute in unserer Zielgruppe heutzutage noch Bargeld auf ein Konto einzahlen. Es sind aus unserer Sicht eher die Ausnahmen. Für diese Einzelfälle besteht die Möglichkeit, z.B. bei der Bundesbank Geld einzubezahlen. Einige Banken ermöglichen auch eine Einzahlung und Überweisung auf ein beliebiges Konto gegen eine kleine Gebühr.

Schnellste Kontoeröffnung Europas: in nur acht Minuten zum Girokonto

CHECK24: Sie werben damit, dass die Kontoeröffnung in nur acht Minuten erfolgen kann. Der Kontoeröffnungsprozess setzt sich allerdings aus mehreren Schritten zusammen: Einladung erhalten, Daten angeben, Videotelefonat, Konto und Karte erhalten. Könnten Sie bitte konkretisieren, welche Schritte in acht Minuten vom Kunden abgearbeitet werden können?

Stalf: Innerhalb von acht Minuten kann das Konto eröffnet werden. Dafür müssen nur die persönlichen Daten eingegeben und eine Verifikation per Videotelefon durchgeführt werden. Es müssen keine Dokumente ausgedruckt werden und es muss niemand zur Post gehen, um die Identität verifizieren zu lassen. Insofern hat man nach normalerweise acht Minuten den eigenen IBAN und BIC und ist im Besitz eines deutschen Kontos, deutlich schneller als bei allen anderen Banken in Europa. Danach kann sofort Geld auf das Konto überwiesen werden und innerhalb von zwei bis vier Werktagen kommt die NUMBER26-Mastercard per Post und kann genutzt werden.

Banking, wie es im 21. Jahrhundert sein sollte

CHECK24: Was muss für Sie Banking im 21. Jahrhundert leisten?

Alle Umsätze werden übersichtlich gelistet.

Alle Umsätze werden übersichtlich gelistet.

Stalf: Banking im 21. Jahrhundert spielt sich vor allem am Smartphone ab. Die meisten Leute haben immer weniger Zeit, daher muss Banking intuitiv und weitgehend automatisiert sein – so wie heute schon manche E-Mail-Programme intelligente Mailboxen haben, wird Banking in Zukunft auch intelligenter werden. Wir arbeiten heute schon an Systemen zur Verhinderung von Karten- oder Kontomissbrauch bevor dieser überhaupt entsteht. Intelligente Haushaltsplanung und Finanzmanagement wird im 21. Jahrhundert Standard werden. Es geht darum, den Kunden die richtigen Informationen zur richtigen Zeit anzuzeigen und ihm so zu ermöglichen seine Aufmerksamkeit auf die wichtigen Ereignisse zu richten und ihn zu entlasten. Zukünftig werden viele Bankprodukte nicht mehr von Banken im klassischen Sinn angeboten werden, das Angebot wird weiter wachsen und daher ist es umso wichtiger, den Überblick nicht zu verlieren. Wir sind davon überzeugt, dass klassische Banken in den nächsten Jahren massiv Marktanteile an „Online Player" verlieren werden, ähnlich wie die Musikindustrie im letzten Jahrzehnt oder Reisebüros. Alle diese Industrien haben den technischen Wandel verschlafen, die Banken sind die nächsten.

CHECK24: Glauben Sie, auch weniger internetaffine Menschen von Ihrem Produkt überzeugen zu können?

Stalf: Wir sehen das schon heute, dass das Internet immer neue Nutzer erreicht und die Wachstumsraten hoch sind. Wir gehen davon aus, dass viele Menschen, die heute noch wenig online unterwegs sind, in den nächsten Jahren auch dort aktiver werden. Unser Produkt ist natürlich insbesondere für internetaffine Menschen spannend, wir haben es aber so gebaut, dass es intuitiv zu benutzen ist und wir sind daher überzeugt, dass die Kontoeröffnung und Nutzung von NUMBER26 auch für weniger internetaffine Menschen attraktiv ist.

NUMBER26: Unternehmensgeschichte und Zukunftsvisionen

CHECK24: Wie sind Sie und Maximilian Tayenthal auf die Idee gekommen, NUMBER26 zu gründen?

Das Smartphone-Girokonto informiert über Geldeingänge.

Das Smartphone-Girokonto informiert über Geldeingänge.

Stalf: Vor allem die jüngere Generation ist mit dem Smartphone aufgewachsen und ist es gewohnt dadurch überall Zugang zu Informationen zu haben, z.B. durch Google Maps, um den Weg zu finden; Spotify, um die aktuellste Musik zu hören oder Facebook, um mit Freunden in Kontakt zu bleiben – nur das Bankgeschäft war bisher noch im letzten Jahrhundert steckengeblieben. Da war es Zeit, Schluss zu machen und eine Alternative zu bieten. Im Founding Team haben wir schon vor der Gründung immer wieder über verschiedene Ideen gesprochen. Schlussendlich sahen wir im Banking am wenigsten Konkurrenz, die schlechtesten Produkte und eine in den letzten Jahren massiv geschrumpfte Kundenloyalität.

CHECK24: Wie lange hat die Umsetzung der Idee im Endeffekt gedauert?

Stalf: 2013 erfolgte die Unternehmensgründung und am 26.01.2015 war der offizielle Start des Kontos – daher zwei Jahre.

CHECK24: Wo lagen die Schwierigkeiten bei der Umsetzung bzw. auf welche Hindernisse sind Sie gestoßen?

Stalf: Im Banking sind insbesondere Regulatorik und die Komplexität der Wertschöpfungskette herausfordernd. Die richtigen Partner zu finden, war sicher eine Herausforderung. Insgesamt aber Aufgaben, die man mit einem exzellenten Team managen kann.

CHECK24: Welche Zukunftspläne gibt es in puncto NUMBER26-Girokonto bzw. anderer NUMER26-Finanzprodukte?

Stalf: Wir wollen unseren Kunden zukünftig in allen finanziellen Fragen zur Seite stehen – daher werden wir auch weitere Produkte anbieten, insbesondere da uns viele Kunden heute schon auf diese ansprechen. Es steht allerdings noch nicht fest, ob wir all diese Produkte selbst entwickeln wollen. Wir sammeln in den nächsten Monaten weiter Kundenfeedback und werden dann, darauf basierend die nachgefragtesten Produkte entwickeln – für uns stehen die Kundenwünsche im Mittelpunkt, wir wollen nicht den Fehler machen - wie viele traditionelle Banken - Produkte an den Kunden vorbei zu entwickeln.

CHECK24: Vielen Dank für das Interview und alles Gute für die Zukunft.

Alle Ausgaben werden automatisch in ein digitales Haushaltsbuch eingebettet.

Alle Ausgaben werden automatisch in ein digitales Haushaltsbuch eingetragen.

Das sollte man über das NUMBER26-Girokonto wissen:

  • Kontoeröffnung in nur acht Minuten
  • kostenloses Girokonto
  • kostenlose Abbuchungen, Daueraufträge und Überweisungen
  • Überweisungen via SMS, Smartphone und E-Mail
  • Kontoüberziehung nicht möglich
  • kostenlose Mastercard auf Prepaid-Basis
  • weltweit gebührenfrei bezahlen und abheben, ohne Fremdabhebungs- oder Wechselkursgebühren im Ausland
  • alle Ausgaben werden in Echtzeit vom Girokonto abgebucht
  • automatische Eintragung der Ausgaben in ein digitales Haushaltsbuch
  • alle Transaktionen direkt am Smartphone einsehbar
  • alle Funktionen auch auf dem Desktop
  • Sicherheitseinstellungen, z.B. Karte sperren, mit einem Klick veränderbar
  • Geld am Konto durch deutsche Einlagensicherung geschützt
  • Kontoeröffnung ab 18 Jahren – Wohnsitz in Deutschland oder Österreich vorausgesetzt