Jetzt anmelden und mit dem CHECK24 Kreditvergleich bis zu 2.000 EUR sparen.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 24 Hilfe und Kontakt
Ihre persönlichen Kreditexperten
089 - 24 24 11 24
Montag - Sonntag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
kredit@check24.de
Sie sind hier:

Autokredit: Autokauf ist und bleibt Kreditverwendung Nummer eins

|

A A A
Für keine andere Anschaffung kommt für die Deutschen eine Kreditaufnahme eher infrage als für das eigene Auto. Eine aktuelle Studie, die im Auftrag des Bankenfachverbandes von der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) durchgeführt wurde, belegt: Der Autokauf ist und bleibt der häufigste Grund für die private Kreditaufnahme.
Autokauf ist häufigste Kreditverwendung

Bei fast jedem zweiten Ratenkredit in Deutschland handelt es sich um einen Autokredit.

Fast jeder zweite Ratenkredit, genauer 47 Prozent, wird demnach für die Anschaffung eines neuen oder gebrauchten Pkw genutzt. Mit 25 Prozent wurden tendenziell mehr Autokredite für den Gebrauchtwagenerwerb aufgenommen als für den Kauf eines Neuwagens (22 Prozent).  

Autokredite ermöglichen erst den Autokauf

Dass Verbraucher beim Kauf ihres Pkw auf einen Autokredit oder anderweitige Finanzierungen wie etwa Leasing oder eine Schlussratenfinanzierung angewiesen sind, ist angesichts der hohen Anschaffungskosten wenig verwunderlich: Im Schnitt liegt die Finanzierungssumme laut der Studie, für die insgesamt mehr als 1.800 Verbraucher befragt wurden, bei etwa 18.000 Euro für einen Neu- und 11.000 Euro für einen Gebrauchtwagen. „Ohne Finanzierungsangebote wäre es vielen Verbrauchern nicht möglich, sich ein Auto anzuschaffen“, so  der Geschäftsführer des Bankenfachverbandes, Peter Wacket.

Autokredit, Leasing, Drei-Wege-Finanzierung

Die Mehrheit der deutschen Haushalte, nämlich 56 Prozent, besitzt der Studie zufolge einen Pkw. Zwei Autos finden sich in etwa jedem vierten Haushalt (26 Prozent), mehr als zwei sind dagegen eine Ausnahme. Für jedes dritte dieser privat genutzten Fahrzeuge wurde laut GfK eine Finanzierung in Anspruch genommen. Neuwagen wurden in 38 Prozent aller Fälle teil- oder vollfinanziert und damit merklich häufiger als gebrauchte Fahrzeuge (28 Prozent).

Unter den möglichen Autofinanzierungen geben die Deutschen dem Ratenkredit den klaren Vorzug. Um sich einen Neu- oder Gebrauchtwagen leisten zu können, würden 71 respektive 83 Prozent aller Verbraucher am ehesten einen Autokredit in Anspruch nehmen. Bei den Neuwagen folgt an zweiter Stelle mit 20 Prozent das Leasing; die Drei-Wege-Finanzierung brachte es indes auf Platz drei. Im Gegensatz hierzu hat diese Autofinanzierung mit Schlussrate innerhalb der letzten zwölf Monate an Bedeutung gewinnen können:
 
Bevorzugte Autofinanzierungen der Deutschen
Art der Autofinanzierung Neuwagen Gebrauchtwagen
  2015 2014 2015 2014
Ratenkredit 71 Prozent 74 Prozent 83 Prozent 87 Prozent
Leasing 20 Prozent 19 Prozent 8 Prozent 6 Prozent
Drei-Wege-Finanzierung 18 Prozent 15 Prozent 11 Prozent 7 Prozent
andere 2 Prozent 2 Prozent 3 Prozent 2 Prozent

Ausblick: Autokredite bleiben weiterhin gefragt

In absehbarer Zeit wird sich den Zahlen der Studie zufolge wohl nichts an der Beliebtheit des Autokredites ändern. So planen aktuell vier Prozent der Deutschen die Anschaffung eines Neuwagens, weitere fünf Prozent den Erwerb eines gebrauchten Autos. Mehr als die Hälfte von ihnen kann sich vorstellen, für die Umsetzung dieses Vorhabens einen Kredit – allen voran einen klassischen Ratenkredit – in Anspruch zu nehmen.

Weitere Ergebnisse der Marktstudie Konsum- und Kfz-Finanzierung finden Sie in unserem Artikel Kredit in jedem dritten Haushalt: So finanzieren die Deutschen.

Zusätzliche Informationen zu den Konsumplänen und der Kreditbereitschaft der deutschen Verbraucher erhalten Sie in unserem Beitrag Anschaffungen trotz fehlender Ersparnisse: Konsumpläne der Deutschen.
 

Weitere Nachrichten über Autokredit

Weitere Nachrichten über Autokredit