RS3 Sportback mit 400 PS

Dieser kompakte Power-Audi geht steil

aktualisiert am 10.02.2017
Foto: Audi

400 PS statt bislang 367 PS Leistung und bis zu 280 km/h schnell: So rast der Audi RS3 im August 2017 als Sportback zu den Händlern.

Damit hat der RS3 als Steilheck die gleichen Werte wie die schon vorgestellte RS3 Limousine.

Für den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 benötigt der Kompakt-Sportler mit vier Türen lediglich 4,1 Sekunden.

Optional bis Tempo 280

Normalerweise wird die Tempojagd bei 250 km/h elektronisch eingebremst. Gegen Aufpreis rast der Allrader aber bis zu 280 km/h schnell.

Beim Antrieb setzt Audi wieder auf einen Fünfzylinder-Turbobenziner mit 2,5 Liter Hubraum. Im Vergleich zum Vorgänger holen die Ingolstädter 33 PS mehr Leistung aus dem Aggregat.

Die Kraft wird über ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe an alle vier Räder geleitet. Alternativ lassen sich die Gänge über Schaltpaddels am Lenkrad manuell einstellen.

Gegenüber dem normalen A3 ist der RS3 um 25 Millimeter tiefer gelegt.

Variabler Allradantrieb

Die Antriebsmomente sind je nach Fahrweise variabel zwischen den Achsen verteilt. Je sportlicher die Fahrweise, desto mehr Kraft wird an die Hinterachse geleitet, damit das Power-Paket in der Spur bleibt.

Beim optionalen RS-Sportfahrwerk mit adaptiver Dämpferregelung kann der Fahrer aus vier vorgegebenen Fahrwerkseinstellungen wählen.

Typischer RS-Look

Karosserie-Anbauteile und der Innenraum sind in typischer RS-Manier gestaltet. Vorn gibt es grobe Wabengitter und große Lufteinlässe, hinten zwei ovale Endrohre.

Premiere ist auf dem Genfer Autosalon im März.

Die Preise stehen schon fest. Für den RS3 Sportback verlangt Audi mindestens 54.600 Euro. Das sind 1.300 Euro weniger als für die RS3 Limousine.

Wie finden Sie den Artikel?

Michael Langenwalter

Redakteur Michael Langenwalter

Kurvt seit mehr als 30 Jahren kreuz und quer durch die PS-Welt. Mit einem besonderem Faible für kernige Offroader.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.
  • Was möchten Sie tun?

Wussten Sie schon, dass...

in Deutschland die ersten Pkw am Fließband von Opel produziert wurden?