+++ Wichtige Informationen und Möglichkeiten zur Kfz-Zulassung in der aktuellen Situation +++

Schickes Schrägheck

Audi macht den Q3 zum Coupé

Lesezeit 1 Min.
aktualisiert am 24.07.2019
Foto: Audi

Echt schräg: Mit dem Q3 Sportback baut nun auch Audi ein kompaktes SUV-Coupé.

Ab Herbst 2019 bringt erstmals Audi ein kompaktes SUV-Coupé auf den Markt. Der Audi Q3 als Sportback unterscheidet sich aber nicht nur bei der Gestaltung des Hecks vom Basismodell.

Natürlich ist die steil abfallende Dachlinie hinten das auffälligste Merkmal. Der Q3 als Coupé ist mit 4,50 Metern auch um 1,5 Zentimeter länger als der normale Q3.

An der Front fallen allein das schwarze Wabengitter im Grill sowie der dunkle Rahmen auf.

Was fällt innen auf?

Im Innenraum erhält der Q3 Sportback das erweiterte Infotainmentsystem von Audi. Dieses wird über einen 10,1-Zoll-Touchscreen oder per Sprachbefehl gesteuert.

Der Kofferraum des Coupés schluckt mindestens 530 Liter Gepäck. Die dreiteilige Rückbank lässt sich um 13 Zentimeter verschieben.

Bei den Assistenzsystemen kann so ziemlich alles geordert werden, was bei Audi gerade angeboten wird. Auf Wunsch parkt der SUV etwa fast selbsttätig ein und aus.

Immer mit an Bord ist die sogenannte Progressivlenkung. Dies soll das Coupé besonders wendig machen.

Welche Motoren stehen zur Wahl?

Als Antrieb stehen zunächst zwei Benziner sowie ein Dieselmotor bereit.

Der 1,5-Liter-Benziner mit Zylinderabschaltung bringt es auf 150 PS. Gleiches gilt für den Zweiliter-Diesel.

Der Benziner mit zwei Liter Hubraum leistet 230 PS. Allrad und Automatik sind Serie.

Später wird Audi eine elektrifizierte Variante des 150-PS-Benziners nachreichen. Dieser sogenannte Mildhybrid soll besonders spritsparend unterwegs sein.

Wie teuer wird das Coupé?

Preise für den Q3 Sportback hat Audi noch nicht genannt.

Das CHECK24 Automagazin schätzt, dass es bei knapp unter 40.000 Euro losgehen dürfte.

Wie finden Sie den Artikel?

Michael Langenwalter

Redakteur Michael Langenwalter

Kurvt seit mehr als 30 Jahren kreuz und quer durch die PS-Welt. Mit einem besonderem Faible für kernige Offroader.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.
Was möchten Sie tun?
TÜV-geprüfte Datensicherheit

Wussten Sie schon, dass...

Ferdinand Porsche 1903 den Hybrid-Antrieb erfunden hat?