+++ Wichtige Informationen und Möglichkeiten zur Kfz-Zulassung in der aktuellen Situation +++

Kameras statt Außenspiegel

Audis neuer SUV e-tron elektrisiert

Lesezeit 2 Min.
aktualisiert am 14.03.2019
Foto: Audi

Mit dem e-tron hat Audi sein erstes voll elektrisches Serienmodell präsentiert. Der SUV kommt noch Ende 2018 auf den Markt.

Der 4,90 Meter lange Audi e-tron soll dem Tesla Model X Konkurrenz machen.

Mit einer Reichweite von mehr als 400 Kilometern mit einer Batterieladung ist der Audi hier in der Tat ebenbürtig. Das gilt allerdings auch beim Preis. 80.000 Euro wollen die Ingolstädter aufrufen - in der Basisversion, wohlgemerkt.

Wie sieht der Antrieb aus?

Angetrieben wird der Audi e-tron mit einer Leistung von bis zu 408 PS von Elektromotoren an Vorder- und Hinterachse. Der Elektro-SUV entwickelt genug Power, um bis zu 1,8 Tonnen Anhängelast ziehen zu können.

Im Normalbetrieb wird der e-tron nur durch den E-Motor an der Hinterachse angetrieben. Jener an der Vorderachse schaltet sich bei rutschigem Untergrund, im Offroad-Modus oder bei sportlicher Fahrweise zu.

Das ermöglicht eine Spitzengeschwindigkeit von 200 km/h. Der Standardsprint auf Tempo 100 ist in weniger als sechs Sekunden erledigt.

Welche Ladezeiten gibt Audi an?

Dass derartige Volllasteinsätze stark zu Lasten der Reichweite gehen, versteht sich aber von selbst. 

Nur gut, dass der Audi e-tron gegen Aufpreis nach einem halbstündigen Stopp an einer Schnellladesäule mit bis zu 150 kW wieder einsatzbereit ist. An einer 400-Volt-Drehstromsteckdose mit 11 kW dauert das Laden acht Stunden.

Was hilft beim Stromsparen?

Der wuchtige e-tron ist das erste Serienmodell, das auf Wunsch Kameras als Außenspiegel einsetzt. Der Fahrer kann auf Displays im Innenraum verfolgen, was um ihn herum so alles passiert.

Serienmäßig ist hingegen das Luftfahrwerk, das die Bodenfreiheit an das jeweilige Tempo anpasst. Klar, dass das Äußere des e-tron voll auf Windschnittigkeit getrimmt ist.

Diverse Assistenzsysteme sowie eine Anleitung für den Fahrer zum Stromsparen runden das Gesamtpaket ab. Dazu gehört auch, dass das Navi-System um die Anzeigen zu Ladesäulen auf dem Weg erweitert worden ist. Sogar eine etwaige Wartezeit an der Ladestation wird angezeigt.

Was hat der e-tron sonst noch zu bieten?

Der Innenraum des e-tron mit dem futuristischen Cockpit ist aus Audi A8 und Audi Q8 her bekannt.

Platz gibt es reichlich. Der Kofferraum fasst mindestens 660 Liter Gepäck.

Wie finden Sie den Artikel?

Michael Langenwalter

Redakteur Michael Langenwalter

Kurvt seit mehr als 30 Jahren kreuz und quer durch die PS-Welt. Mit einem besonderem Faible für kernige Offroader.

Hinweis: Trotz gewissenhafter Recherche kann die Richtigkeit und Aktualität der Angaben nicht garantiert werden.
Was möchten Sie tun?
TÜV-geprüfte Datensicherheit

Wussten Sie schon, dass...

Frauen bis 1958 eine Genehmigung für den Führerschein brauchten?