CHECK24 - Ihr Versicherungsmakler - mehr Informationen
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 12 55
Ihre persönliche Versicherungsberatung
Montag - Sonntag von 8:00 - 20:00 Uhr
Sie sind hier:

Fahrraddiebstahl 2016: Versicherer leisten Rekordsumme

München, 12.6.2017 | 14:52 | kro

Die deutschen Versicherer haben im vergangenen Jahr eine Rekordsumme für gestohlene Fahrräder geleistet. Das teilte der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) am Montag mit.

Für Fahrraddiebstahl wurde 2016 eine Rekordsumme geleistet.Für Fahrraddiebstahl wurde 2016 eine Rekordsumme geleistet.
Demnach zahlten die Hausratversicherer 2016 insgesamt 120 Millionen Euro Entschädigungen für Fahrraddiebstahl an ihre Kunden aus – im Vorjahr waren es noch 110 Millionen Euro. Dies ist seit dem ersten Auswertungsjahr 1998 die höchste Summe.

Der Grund für die hohen Aufwendungen ist laut dem GDV, dass die durchschnittliche Entschädigung pro Fahrrad im vergangenen Jahr von 570 Euro auf 600 Euro gestiegen ist. Demgegenüber lag die Entschädigungssumme pro Fahrrad im Jahr 1998 noch bei 360 Euro.

Insgesamt wurden in Deutschland im Jahr 2016 laut der Polizeilichen Kriminalstatistik rund 332.000 Fahrräder gestohlen. Das sind etwa 3.000 Fälle weniger als noch 2015.
CHECK24 Social Media

Weitere Nachrichten zum Thema Hausratversicherung