Sie sind hier:

Hausratversicherung: Teuer muss nicht am besten sein

München, 7.6.2010 | 14:15 | sge

Die Hausratversicherung gehört zu den absolut notwendigen Policen, um das eigene Hab und Gut zu schützen. Die günstigen Versicherungen zeigen sich dabei im Leistungsvergleich als Gewinner.

Mit einem Preis-Leistungs-Vergleich kann man bei der Hausratversicherung eine Menge Geld sparen.Mit einem Preis-Leistungs-Vergleich kann man bei der Hausratversicherung eine Menge Geld sparen.
Möbel, Wertgegenstände, Kleidung - kurzum alles, was sich in der Wohnung befindet und einen gewissen Wert hat, sollte versichert werden. Eine Hausratversicherung gehört für die meisten Menschen daher einfach unbedingt dazu. Schäden am Hausrat, die durch Blitzeinschlag, Hagel und Sturm oder auch durch kaputte Wasserleitungen entstehen, gehören zu den Standardleistungen einer Hausratversicherung. Obligatorisch reguliert werden in der Regel auch Einbruchs- oder Vandalismusschäden.

Doch selbst im Hinblick auf diese grundlegenden Leistungen gibt es Unterschiede in den Policen. Manche Versicherungen machen gar Einschränkungen bei ihrem Standardpaket, wenn sich der Versicherungskunde zum Beispiel grob fahrlässig verhalten hat. Der Leistungsvergleich lohnt sich also bereits hier - noch mehr allerdings, wenn es um umfangreichere Absicherungen geht. Der Diebstahl von Gartenmöbeln, Fahrrädern oder auch Gegenständen aus dem Auto ist nicht zwingend inbegriffen.

Im Leistungsvergleich zeigt sich für den Verbraucher ein erfreuliches Ergebnis. Die günstigen Versicherungstarife gehören zu den besten überhaupt. Im Umkehrschluss heißt das, ein hoher Beitrag ist kein Garant für den umfangreichsten und besten Versicherungsschutz. In Großstädten, die allgemein von den Versicherungen als risikoreicher eingestuft werden, können sich hier für denselben Versicherungsschutz durchaus Preisunterschiede von mehreren Hundert Euro ergeben.

Weitere Nachrichten zum Thema Hausratversicherung