Sie sind hier:

Branchenmonitor: Zahl der abgeschlossenen Hausratversicherungen steigt

München, 19.3.2019 | 16:07 | msc

Die deutschen Hausratversicherer haben ihren Vertragsbestand zwischen 2015 und 2017 auf 26 Millionen Policen gesteigert. Dies ergab eine Studie der V.E.R.S. Leipzig. Größter Gewinner ist die Barmenia mit einem Zuwachs von knapp 60 Prozent bei den neu abgeschlossenen Hausratversicherungen.

Häuser auf MünzstapelImmer mehr Menschen entscheiden sich für eine Hausratversicherung.
Den zweiten Platz belegt die Ammerländer Versicherung, die im Untersuchungszeitraum knapp 160.000 Neukunden (56 Prozent Zuwachs) für ihre Hausratversicherung gewinnen konnte. Dadurch steigerte die Ammerländer ihre Gesamtzahl an Policen auf 443.500 und schafft somit den Sprung in die Top 20 der größten deutschen Versicherungsanbieter.  
 
Auf Platz drei folgt die Haftpflichtkasse mit einem Vertragszuwachs von 21 Prozent abgeschlossener Hausratversicherungen. Platz vier belegt die Rhion mit rund einem Fünftel zusätzlicher Policen.
 
Der "Branchenmonitor 2015-2017: Hausratversicherung" umfasst 50 im Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) organisierte Hausratversicherer, die zusammen einen Marktanteil von rund 90 Prozent ausmachen. Insgesamt bauten diese Versicherungen ihren Vertragsbestand im Untersuchungszeitraum um knapp zwei Prozent aus.

Weitere Nachrichten zum Thema Hausratversicherung