Sie sind hier:

Fahrraddiebstahl melden

Wenn Ihr Fahrrad gestohlen wurde, sollten Sie schnell und richtig handeln, damit die Polizei bestmöglich nach dem Fahrraddieb fahnden kann und Sie außerdem Ihren Versicherungsschutz nicht aufs Spiel setzen.

Kostenloser Download

Ratgeber: FahrraddiebstahlJetzt kostenlos wichtige Tipps gegen Fahrraddiebstahl herunterladen.

jetzt kostenlos downloaden »

CHECK24 Social Media
Sie möchten beraten werden?

Unsere Experten stehen Ihnen telefonisch täglich von 8:00 - 20:00 Uhr zur Verfügung.

089 - 24 24 12 55hrv@check24.de
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren

Im Fall eines Fahrraddiebstahls sollten Sie Folgendes tun:

  • 1.Polizei

    Zeigen Sie den Diebstahl umgehend bei der Polizei an. Hierzu benötigt man eine Beschreibung des Fahrrads und sämtlicher gestohlener Komponenten. Ein Fahrradpass und eine Codierung beschleunigen die Anzeige und Fahndung enorm.

  • 2.Versicherung

    Melden Sie den Diebstahl so schnell wie möglich Ihrer Versicherung. Andernfalls besteht die Gefahr, dass der Versicherer Leistungen kürzt oder verweigert. Auch hier erleichtert ein Fahrradpass die Anzeige sehr. Zudem verlangen einige Versicherer bereits beim Abschluss einer Police einen Fahrradpass oder stellen diesen sogar selbst aus.

  • 3.Privat

    Es gibt verschiedene Internetseiten, die einem bei der Suche nach seinem Fahrrad behilflich sein können. Zudem können Sie die nähere Umgebung oder einschlägige Orte (Verkehrsknotenpunkte wie Bahnhöfe oder ÖPNV-Haltestellen) absuchen. Manche Fahrraddiebe nutzen das Fahrrad nur für eine kurze Strecke und lassen das Diebesgut dann zurück.

Wenn Sie sich alle Tipps zu Herzen nehmen, kommt es womöglich erst gar nicht dazu, dass Ihr Drahtesel gestohlen wird. Für den schlimmsten aller Fälle gibt es immer noch die Fahrraddiebstahlversicherung. Mit der Versicherungssumme können Sie sich ein gutes Fahrrad und sicheres Fahrradschloss zulegen und erneut auf Tour gehen. Doch so wichtig die Sicherung Ihres Fahrrads auch ist – denken Sie auch an Ihre eigene Sicherheit.

Vorsichtiges Fahren und ein Fahrradhelm können vor schlimmen Verletzungen schützen. Zudem sollten Sie prüfen, ob für Ihr Fahrverhalten eine Verkehrsrechtsschutz- und Unfallversicherung Sinn macht.

Fahrraddiebstahl versichern

Für viele Menschen, die nicht nur hin und wieder eine kleine Strecke fahren, lohnt es sich meist, sich ein hochwertiges Fahrrad zuzulegen. Wie viel ein deutscher Bürger für ein Fahrrad ausgibt, zeigt ein Umfrageergebnis aus dem Fahrrad-Monitor 2015.

Im Durchschnitt gibt ein Bürger in Deutschland rund 685 Euro für ein Zweirad aus – nicht gerade wenig! Durch eine Diebstahlversicherung für Fahrräder lässt sich zwar nicht der immaterielle Wert versichern, aber zumindest der materielle. Führt man sich die Aufklärungsquote in Sachen Fahrraddiebstahl in Höhe von 9,1 Prozent im Jahr 2015 vor Augen, erscheint eine Fahrraddiebstahlversicherung sehr sinnvoll. Im Folgenden stellen wir Ihnen kurz zwei Möglichkeiten vor, wie Sie Ihr Rad gegen Diebstahl versichern können:

  • Hausratversicherung

    Mit einer Hausratversicherung lässt sich Hausrat - wie zum Beispiel Möbel, Fernseher, Schmuck, Heizöl und auch Fahrräder - gegen eine Vielzahl von Schadensrisiken versichern. Durch den Basisschutz einer Hausratversicherung ist Ihr Fahrrad gegen Einbruchdiebstahl und Vandalismus versichert, wenn es in Ihrer Wohnung oder einem dazugehörigen Nebengebäude (zum Beispiel im Privatkeller oder in der Garage) vertragsgemäß aufbewahrt wird. Jeder, der den Diebstahlschutz ausweiten möchte, kann die Hausratversicherung bei den meisten Versicherern um den günstigen Zusatzbaustein Fahrraddiebstahl erweitern.

    Durch diesen zusätzlichen Versicherungsschutz ist Ihr Fahrrad auch dann gegen einen einfachen Diebstahl versichert, wenn es nicht am vertraglich vereinbarten Versicherungsort aufbewahrt wird. Das bedeutet: Ihr Zweirad ist auch dann versichert, wenn es beispielsweise vor einem Geschäft oder an einer U-Bahn-Haltestelle gestohlen wird. Die Höhe der Entschädigungssumme können Sie selbst bestimmen. Bei den meisten Versicherern lässt sich ein Fahrrad für ein, zwei oder drei Prozent der Versicherungssumme der Hausratpolice versichern.

  • Fahrradversicherung

    Eine eigenständige Fahrradversicherung (Fahrradvollkasko) wird oftmals in zwei verschiedenen Tarifvarianten angeboten. Die Basisvariante enthält meist einen Fahrraddiebstahlschutz – vergleichbar mit dem Zusatzbaustein Fahrraddiebstahl der Hausratversicherung. Der leistungsstärkere Vollkaskotarif enthält zudem einen Reparaturschutz und übernimmt weitere Schadenskosten, wie zum Beispiel im Fall von Vandalismus oder Sturzschäden.

Eine Hausratversicherung mit erweitertem Diebstahlschutz für Fahrräder ist in der Regel ausreichend, um sein Rad gegen Diebstahl zu versichern. Von Vorteil ist, dass mit einer Hausratversicherung nicht nur Ihr Fahrrad, sondern Ihr gesamter Hausrat gegen eine Vielzahl von Schadensrisiken versichert ist. Zudem ist ein solcher existenzieller Schutz in der Regel sehr viel günstiger als eine Fahrradvollkaskoversicherung.

Hausratversicherung mit Schutz bei Fahrraddiebstahl

Jetzt vergleichen und günstige Hausratversicherung finden