Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 12 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
089 - 24 24 11 12
Montag - Sonntag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
girokonto@check24.de
Sie sind hier:

Mit gutem Vorsatz ins neue Jahr Ihr Haushaltsbuch für 2018

|

A A A
Behalten Sie Ihre Finanzen das ganze Jahr über im Blick. Mit dem CHECK24 Haushaltsbuch geht das jetzt ganz einfach.
Steigende Zinsen frühestens ab 2018

Damit 2018 ein erfolgreiches Finanzjahr wird: Behalten Sie mit dem CHECK24 Haushaltsbuch Ihr Geld im Blick.

Wie steht es um Ihre Vorsätze fürs Jahr 2018? Mit dem Rauchen aufhören? Mehr Sport treiben? Weniger Geld ausgeben und stattdessen mehr beiseitelegen? Hand aufs Herz: Die meisten von uns nehmen sich zum Jahreswechsel vor, etwas in ihrem Leben zu ändern. Doch kaum ist die erste Woche des Jahres vorüber, sind selbst die besten Vorsätze schon vergessen.

Nächstes Jahr aber wird alles anders – zumindest wird es leichter, an dem einen oder anderen Neujahrsvorsatz festzuhalten. CHECK24 stellt Ihnen für 2018 ein Haushaltsbuch zur Verfügung, mit dem Sie Ihre Finanzen 2018 im wahrsten Sinne des Wortes immer auf dem Schirm behalten. So wissen Sie, an welchen Ecken und Enden Sie in Zukunft sparen können. Und wer weiß: Vielleicht ist die Erkenntnis, dass das eigene Budget noch für den Besuch im Fitnessstudio genügt, der nötige Anreiz für mehr Bewegung. Und wer mit dem Rauchen aufhören will, dem hilft womöglich, einmal zu sehen, wie viel er für sein Laster ausgibt.

Für wen ist das Haushaltsbuch gedacht?

Prinzipiell kann jeder das Haushaltsbuch nutzen, der seine Finanzen besser überblicken möchte. Das gilt besonders für alle, die im letzten Jahr festgestellt haben, dass das Geld am Ende des Monats gern einmal knapp wird – hier kann die Aufstellung von Einnahmen und Ausgaben dabei helfen, unnötige Kosten ausfindig zu machen und in Zukunft zu vermeiden.

Wer auf eine größere Anschaffung hin spart, der erfährt mit dem Haushaltsbuch, wie viel Geld er monatlich beiseitelegen kann und verschafft sich damit Klarheit, wann er den benötigten Betrag angespart hat. Ebenso hilfreich ist das Haushaltsbuch für alle Kreditnehmer: Wer sich Geld leiht, der muss schließlich wissen, wie viel er jeden Monat in die Rückzahlung seines Darlehens investieren kann. Und wer bereits einen Kredit zurückzahlt, der findet mit dem Haushaltsbuch leicht heraus, ob er neben den regulären Monatsraten noch Luft für Sondertilgungen hat.

Was trage ich genau in das Haushaltsbuch ein?

Im CHECK24 Haushaltsbuch notieren Sie zunächst alle festen monatlichen Einnahmen und Ausgaben. So erfahren Sie direkt, wie viel Geld Ihnen monatlich für alle weiteren Ausgaben bleibt. Für jeden einzelnen Monat steht Ihnen eine eigene Seite zur Verfügung, in der Sie Ihre laufenden Ausgaben festhalten. Besonders hilfreich: Der Haushaltsrechner aktualisiert mit jedem Posten, den Sie eingeben, Ihr verbleibendes Budget – so kann es keine Überraschungen geben. Parallel erstellt das CHECK24 Haushaltsbuch Ihnen eine Jahresbilanz, auf die Sie schon während des laufenden Jahres zugreifen können.

Voraussetzung für all das ist, dass Sie Ihre laufenden Kosten in regelmäßigen Intervallen, zum Beispiel einmal am Tag oder einmal pro Woche, vollständig eintragen. Je genauer Sie dabei sind, desto eher können Sie am Ende eines Monats oder Jahres Sparpotentiale ausmachen.

TIPP: Nehmen Sie Ihre Kontoauszüge zur Hand

Gerade bei den Fixkosten ist es wichtig, keinen Posten zu vergessen. Hier kann ein Blick auf die Kontoauszüge des gesamten letzten Jahres nicht schaden. Wie ärgerlich wäre es schließlich, wenn etwa zu Beginn des Jahres der Beitrag für die Kfz-Versicherung fällig wird, der aber gar nicht eingeplant war. Das gilt genauso für den Rundfunkbeitrag, der zumeist vierteljährlich anfällt. Unsere Empfehlung: Tragen Sie solche viertel-, halb- oder jährlich wiederkehrenden Ausgaben schon vorab in dem Monat ein, in dem sie fällig werden. Das verschafft Ihnen Planungssicherheit.

Tut es mein Onlinebanking nicht auch?

Viele Banken stellen ihren Kunden im Onlinebanking einen Finanzmanager zur Verfügung, mit dem sie ihre Ausgaben nach Bereichen überblicken und ihre Gesamteinnahmen und -ausgaben pro Monat, Quartal, Halbjahr oder Jahr gegenüberstellen können. So hilfreich eine solche Übersicht ist, so stößt sie doch auch an ihre Grenzen. Denn: Wer seine Einkäufe nicht gerade mit Karte, sondern mit Bargeld bezahlt, der erfährt im Onlinebanking lediglich, wie viel Geld er wann am Automaten gezogen hat, nicht aber, wofür er es ausgegeben hat. Gerade diese laufenden Posten sind es ja aber, über die wir häufig den Überblick verlieren. Nicht so mit einem Haushaltsbuch.

Wo bekomme ich das Haushaltsbuch und wie nutze ich es?

Das Haushaltsbuch steht Ihnen unter folgenden Links als Excel-Datei zum kostenlosen Download zur Verfügung. Nutzen können Sie dieses sowohl auf dem PC als auch auf dem Smartphone. Selbstverständlich können Sie das Haushaltsbuch auch ausdrucken und von Hand ausfüllen. In diesem Fall müssen Sie jedoch alle Rechnungen selbst vornehmen.


Für Zuhause: Das CHECK24 Haushaltsbuch als Desktop-Version
Immer dabei: Das CHECK24 Haushaltsbuch für mobile Endgeräte

TIPP: Nutzer eines Android-Smartphones können sich Excel kostenlos über den Google Pay Store herunterladen.


Weitere Nachrichten über Girokonto

Weitere Nachrichten über Girokonto