Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Sie möchten beraten werden?

Unsere Experten stehen Ihnen telefonisch täglich von 8:00 - 20:00 Uhr zur Verfügung.

Beratungstermin vereinbaren 089 - 24 24 12 56whg@check24.de

Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren

Ihre Vorteile bei CHECK24

  • Exklusive Sondertarife
  • Direkter Schutz durch Online-Abschluss
  • Unverbindliches, kostenloses Angebot per Post

Was bedeutet Unterversicherung bei der Wohngebäudeversicherung?

Eine Unterversicherung liegt vor, wenn die Versicherungssumme niedriger angesetzt ist als der eigentliche Neubauwert Ihres Gebäudes. Ihr Haus ist also mehr wert als die Summe, zu der es versichert wurde. Das Problem: Im Schadensfall kürzt der Versicherer die Leistung womöglich anteilig – und der Versicherungsnehmer muss einen Teil – häufig mehrere Tausend Euro – der Schadenskosten aus eigener Tasche bezahlen.

Viele Versicherer bieten jedoch den sogenannten Unterversicherungsverzicht an. Ist diese Leistung in einem Tarif enthalten, verzichtet der Wohngebäudeversicherer im Schadensfall auf die Prüfung einer möglichen Unterversicherung. Dies begünstigt eine schnellere und unkompliziertere Schadensabwicklung und die Versicherung übernimmt die Kosten für den Schaden ohne Abzüge bis zur vereinbarten Deckungssumme.

Beispiel für eine Unterversicherung

Die Versicherungssumme Ihres Wohngebäudes beträgt 720.000 Euro, der Neubauwert Ihres Hauses liegt jedoch bei 800.000 Euro – es liegt also eine Unterversicherung vor. Ein Feuer bricht im Haus aus und verursacht einen Schaden in Höhe von 50.000 Euro. Wurde mit Ihrer Gebäudeversicherung ein Unterversicherungsverzicht vereinbart, kommt die Versicherung in vollem Umfang für den Schaden auf – also mit 50.000 Euro. Ohne den Verzicht wäre sie dazu berechtigt, die Summe anteilig um 10 Prozent – also auf lediglich 45.000 Euro – zu kürzen, da die Versicherungssumme um 10 Prozent zu niedrig angesetzt wurde. 

Eine Unterversicherung können Sie vermeiden durch:

  • Regelmäßige Prüfung der Gebäudedaten in der Versicherungspolice, wodurch die korrekte Versicherungssumme vom Makler oder Versicherer ermittelt werden kann
  • Gründliches Begutachten der Gebäudedaten bei der Übernahme eines Vorvertrages (Eigentümerwechsel)
  • Rechtzeitiges Informieren des Versicherers über bauliche Veränderungen (Umbaumaßnahmen, Sanierungen), die den Wert des versicherten Gebäudes steigern

Unterversicherung mit CHECK24-Vergleich vermeiden

Grundsätzlich sollten Sie immer unbedingt wahrheitsgemäße Angaben zu Ihrem Gebäude machen, um eine Unterversicherung zu vermeiden! Mit dem Wohngebäudeversicherung-Vergleich von CHECK24 können Sie den Wert Ihres Hauses ganz einfach ermitteln. Geben Sie hierfür die benötigten Angaben in den Rechner ein. Sofern Sie die Wohnfläche und die weiteren Eigenschaften Ihres Gebäudes – wie Ausstattung, Gebäudetyp und Baujahr – korrekt angegeben haben, wird sich der Versicherer im Schadensfall nicht auf eine Unterversicherung berufen.

Unterversicherungsverzicht in Tarifdetails

Nach der Eingabe der Daten im können Sie auf einen Blick sehen, ob ein Tarif einen Unterversicherungsverzicht enthält. Wählen Sie hierfür einfach den Reiter „Versicherte Gefahren” aus.

Wohngebäudeversicherung Vergleich

Jetzt vergleichen und günstige Wohngebäudeversicherung finden

Welchen Gebäudetyp wollen Sie versichern?