Sie sind hier:
Sie möchten beraten werden?

Unsere Experten stehen Ihnen telefonisch täglich von 8:00 - 20:00 Uhr zur Verfügung.

089 - 24 24 12 56whg@check24.de
Zu teuer versichert?

Mit unserem kostenlosen Vertrags-Check überprüfen wir Ihre bestehenden Versicherungen und zeigen Ihnen Sparpotenzial und Optimierungsmöglichkeiten.

mehr erfahren »

Ihre Vorteile bei CHECK24

  • Exklusive Sondertarife
  • Direkter Schutz durch Online-Abschluss
  • Unverbindliches, kostenloses Angebot per Post

Anzeigepflicht/vorvertragliche Anzeigepflicht

Zu den Pflichten des Versicherungsnehmers – den sogenannten Obliegenheiten – gehört die vorvertragliche Anzeigepflicht. Das bedeutet, dass die Antragsfragen des Versicherers wahrheitsgemäß und vollständig beantwortet werden müssen.

Auch während der Laufzeit der Wohngebäudeversicherung gibt es Anzeigepflichten. Das bedeutet, dass sowohl Umstände, die zu einer Gefahrerhöhung führen – wie zum Beispiel ein längeres Leerstehen des Gebäudes –, als auch Um- und Anbauten am Gebäude nach Aufforderung mitgeteilt werden müssen.

Wichtig: Werden wichtige Informationen verschwiegen oder wird eine Gefahrerhöhung nicht gemeldet, riskieren Versicherungsnehmer den Versicherungsschutz.

Auch wenn bestimmte Gebäudebestandteile nicht mehr genutzt werden, sollte das der Versicherung mitgeteilt werden. Steht ein Gebäude unter Denkmalschutz oder wird ein Gewerbebetrieb aufgenommen, muss auch dies umgehend gemeldet werden.

Wohngebäudeversicherung Vergleich

Jetzt vergleichen und günstige Wohngebäudeversicherung finden

Welchen Gebäudetyp wollen Sie versichern?