Sie sind hier:

Versicherungen für Familien

Die optimale Absicherung für die ganze Familie finden
–  mit dem kostenlosen Versicherungscheck von CHECK24!

Wichtige Versicherungen für Familien

Für die meisten Menschen ist Familie das Wichtigste im Leben. Die Familienplanung ist ein großer und bedeutsamer Schritt, der neben jeder Menge Freude und Glück auch ein gehöriges Maß an Verantwortung mit sich bringt. Um Ihre Liebsten in allen Lebenslagen bestmöglich abzusichern, sind Versicherungen gerade für Familien besonders wichtig.

Im Folgenden informieren wir Sie über die absolut notwendigen Versicherungen für Familien. Dabei wird von der „klassischen“ Definition des Familienbegriffs – zwei Erwachsene und mindestens ein Kind – ausgegangen. 

Welche Versicherungen in weiteren Lebenssituationen relevant sind, können Sie auf den folgenden Seiten nachlesen.

Familie richtig absichern

Jede Familie hat ihre eigene Konstellation und Lebenssituation – ob nun mit oder ohne Trauschein zusammenlebend, getrennt, mit einem oder mehreren Kindern. Um Ihrer individuellen Familiensituation gerecht zu werden, sollten Sie bei der Wahl einer Versicherung ein paar Punkte beachten.

Wichtige Fragen sind hierbei:

  • Welche Versicherungen sind für meine Familie wichtig?
  • Welche Tarifvarianten gibt es und welche ist die richtige für uns?

Im Folgenden bieten wir Ihnen Hilfestellung bei der Beantwortung dieser Fragen sowie der Wahl der richtigen Versicherungen für Ihre Familie.

Absolut notwendige Versicherungen für Familien

Krankenversicherung

Was viele nicht wissen: In Deutschland gibt es eine Krankenversicherungspflicht. Hierbei bestehen zwei Möglichkeiten:

Gesetzliche Krankenversicherung

Neben der Versicherung für einzelne Personen wird bei der gesetzlichen Krankenversicherung auch eine Familienversicherung angeboten. In der Regel können Kinder bis zum Abschluss ihrer Ausbildung oder ihres Studiums, jedoch maximal bis zum 25. Lebensjahr, kostenlos bei Ihrer Krankenkasse oder der Ihres Partners mitversichert werden.

Während Auszubildende in der Regel eine eigene Krankenversicherung abschließen, sind Studenten oftmals noch bei den Eltern mitversichert. Ist Letzteres der Fall, ist zu beachten, dass Ihr Sohn oder Ihre Tochter pro Monat nicht mehr als 450 Euro verdienen sowie dabei maximal 20 Stunden pro Woche arbeiten darf.

Private Krankenversicherung 

In der privaten Krankenversicherung wird keine beitragsfreie Familienversicherung angeboten. Der Partner oder Kinder können mitversichert werden, es müssen allerdings jeweils eigene Beiträge gezahlt werden. Die Beiträge für den Nachwuchs sind dabei deutlich günstiger als für Erwachsene.

Familienhaftpflichtversicherung

Eine private Haftpflichtversicherung ist nicht gesetzlich vorgeschrieben, jedoch für absolut jeden notwendig. Denn ein einziger unachtsamer Moment kann lebenslange finanzielle Folgen nach sich ziehen. Daher ist eine Versicherungssumme von mindestens fünf Millionen Euro zu empfehlen.

Bei der Privathaftpflicht werden neben dem Single-Tarif auch eine Partnerversicherung und eine Familienversicherung angeboten. Bei der Familienhaftpflichtversicherung sind Ihre Kinder mitversichert, solange sie sich noch im Studium oder der Berufsausbildung befinden und noch nicht geheiratet haben. 

Berufsunfähigkeitsversicherung

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist für jeden sinnvoll, der arbeiten geht und auf diesen Lebensunterhalt angewiesen ist – insbesondere, wenn davon auch Kinder ernährt werden müssen. Mindestens der Hauptverdiener einer Familie sollte seine Arbeitskraft daher für den Fall einer Berufsunfähigkeit ausreichend absichern.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt eine vertraglich festgesetzte monatliche Berufsunfähigkeitsrente aus, wenn der Versicherte berufsunfähig wird. Diese monatliche BU-Rente sollte in etwa 75 Prozent des monatlichen Nettoeinkommens entsprechen. Sollte die Haupteinnahmequelle des Haushalts wegfallen, bieten diese Zahlungen ein wichtiges finanzielles Polster.

Kfz-Versicherung

Haben Sie in Ihrer Familie mehrere Autos, können Sie für Ihre „Familien-Flotte“ mit einer Kfz-Familienversicherung Geld sparen. Sie können hierüber alle Privatfahrzeuge eines Haushalts bei einem Kfz-Versicherer versichern, egal ob allein mit der Haftpflicht oder zusätzlich mit einer Kaskoversicherung.

Als „Haushalt“ gelten für die Versicherer alle Lebensgemeinschaften unter einem Dach. Ebenfalls absichern können Sie die Autos Ihrer Kinder, die sich im Studium oder in der Ausbildung befinden, auch wenn diese nicht mehr zu Hause wohnen. 

Weitere sinnvolle Versicherungen für die Familie

Neben den absoluten „Pflicht“-Versicherungen, mit denen Sie Ihre Familie absichern sollten, gibt es weitere wichtige Ergänzungen, die für Ihre Liebsten und Sie selbst sinnvoll sein können.

Risikolebensversicherung

Eine Risikolebensversicherung sollte der Hauptverdiener einer Familie abschließen – damit wird im Todesfall die Versorgungslücke der Angehörigen geschlossen. Wer seine Familie absichern möchte, sollte als konstante Versicherungssumme das Drei- bis Fünffache des Bruttojahreseinkommens wählen. Die Vertragslaufzeit sollten Sie so wählen, dass Ihre Kinder bis zum Ende ihrer Ausbildung abgesichert sind.

Möchten Sie mit dem Abschluss einer Risikolebensversicherung den Immobilienkredit für Ihr Zuhause absichern, sollte die Versicherungssumme am besten zehn Prozent höher als die Darlehenssumme liegen. Damit wird gewährleistet, dass die zu zahlende Vorfälligkeitsentschädigung mit abgedeckt ist.

Familienrechtsschutzversicherung

Recht haben und Recht bekommen sind oft zwei unterschiedliche Dinge. Mit einer Rechtsschutzversicherung sind Sie bei Rechtsstreitigkeiten juristisch und finanziell auf der sicheren Seite.

Eine Rechtsschutzversicherung kann als Single-Tarif, Partnerversicherung oder Familienrechtsschutzversicherung abgeschlossen werden. Ihre Kinder können mitversichert werden, wenn sie sich noch in der Erstausbildung (Studium oder Berufsausbildung) befinden und noch nicht verheiratet sind.

Welche Leistungsbausteine für Ihre Familie sinnvoll sind, hängt von Ihrer individuellen Situation ab.  Dank dem Baukastenprinzip können Sie Ihren Versicherungsschutz ganz auf Ihren persönlichen Bedarf abstimmen.

Private Altersvorsorge

Eine private Altersvorsorge ist wichtig, da die gesetzliche Rente in vielen Fällen nicht ausreichen wird. Die Entscheidung für die staatlich geförderte Riester-Rente ist insbesondere im Zuge der Familiengründung sinnvoll. Dann bekommen nicht nur Sie und Ihr Partner die staatliche Förderung, sondern auch für jedes Kind erhalten Sie eine Zulage und können so umso mehr für den Ruhestand sparen. Weitere Möglichkeiten zur privaten Altersvorsorge sind die Basis- beziehungsweise Rürup-Rente, eine private Rentenversicherung sowie die betriebliche Altersvorsorge.

Darüber hinaus kann der Abschluss einer privaten Pflegezusatzversicherung sinnvoll sein. Zwar sind die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung 2015 weiter verbessert worden, trotzdem reichen diese oft nicht aus. Um sich im Bedarfsfall adäquate Pflege leisten zu können, sollten Sie sich rechtzeitig absichern.

Familienunfallversicherung

Eine private Unfallversicherung ist für alle Familienmitglieder sinnvoll. Denn der gesetzliche Unfallschutz ist auf Arbeits- und Wegeunfälle sowie Schul- und Schulwegunfälle begrenzt. Zudem passieren über 70 Prozent aller Unfälle zu Hause und in der Freizeit – hier greift die gesetzliche Unfallversicherung nicht.

Schließen Sie diese Lücke daher mit einem privaten Unfallschutz. Eine Familienunfallversicherung ist möglich, gegebenenfalls kann es aber günstiger sein, einzelne Verträge für sich, Ihren Partner und Ihre Kinder abzuschließen. Beachten Sie bei der Tarifwahl, dass es sinnvolle Leistungsergänzungen wie eine Unfallrente und eine Todesfallleistung gibt.

Auslandskrankenversicherung

Eine Auslandskrankenversicherung empfiehlt sich insbesondere für Familien, die ihren Urlaub gerne im Ausland verbringen. Erkranken Sie oder einer Ihrer Angehörigen während einer Reise, kommt die Auslandskrankenversicherung unter anderem für die Kosten einer ärztlichen Behandlung im Ausland sowie für Arznei- und Verbandsmittel auf.

Der Abschluss dieser Versicherung ist ratsam für gesetzlich Versicherte sowie Privatversicherte, die keinen anderen Versicherungsschutz für die Kostenübernahme medizinisch notwendiger Rücktransporte aus dem Ausland haben. Ihre Kinder können bei Familientarifen bis maximal zum 25. Lebensjahr mitversichert werden.

Hausratversicherung

Jeder besitzt etwas, das ihm lieb und teuer ist. Doch beispielsweise durch einen Wohnungsbrand, Leitungswasserschaden oder Einbruch können die Habseligkeiten beschädigt oder gänzlich zerstört werden.

Eine Hausratversicherung kompensiert in einem solchen Fall den finanziellen Verlust, der in Form einer Neuwertentschädigung geleistet wird – auch wenn der ideelle Wert keinesfalls ersetzt werden kann. Besitzen Sie teure Fahrräder, kann es sich lohnen, Ihre Drahtesel mit Ihrem Hausrattarif zusätzlich gegen Diebstahl zu versichern.

Individuellen Versicherungsbedarf für Ihre Familie ermitteln

Welche Versicherungen Sie wirklich benötigen, um sich und Ihre Familie optimal abzusichern, hängt von Ihrer individuellen Lebenssituation ab und wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Um sich einen guten Überblick zu verschaffen, können Sie unseren kostenlosen Versicherungscheck nutzen. Wenige Angaben genügen – schon erfahren Sie, wie es um Ihren persönlichen Absicherungsbedarf steht.

Bei der Suche nach passenden Tarifen sind Sie mit unseren ebenfalls kostenlosen Online-Vergleichsrechnern bestens beraten. Damit finden Sie im Handumdrehen günstige und dennoch leistungsstarke Versicherungsangebote.

Haben Sie Fragen zu einem Produkt oder möchten sich allgemein genauer informieren, stehen Ihnen unsere Versicherungsexperten gerne zur Verfügung. Unseren Kundenservice können Sie per Telefon, E-Mail oder Chat erreichen – natürlich kostenlos und unverbindlich.