Sparen Sie Zeit und übernehmen Sie Daten aus Ihrem Kundenkonto.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
089 - 24 24 11 16 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
089 - 24 24 11 16
Montag - Sonntag von 8:00 - 20:00 Uhr
Gerne kontaktieren Sie uns per E-Mail:
kreditkarte@check24.de
Sie sind hier:

Mobile Payment So können Sie mit Google Pay und Paypal kontaktlos zahlen

|

A A A
Google Pay ist jetzt für einen viel größeren Nutzerkreis als bisher einsetzbar. Verbraucher können nun auch mit Paypal kontaktlos an der Ladenkasse zahlen. Für Banken bedeutet das eine große Veränderung.
Mit dem Smartphone bezahlen: 2017 ging beim Mobile Payment wieder etwas voran.

Verbraucher können nun auch mit Paypal über Google Pay kontaktlos zahlen.

Google Pay lässt sich in Deutschland jetzt auch für Verbraucher nutzen, die nicht Kunden einer kooperierenden Bank sind. Android-Smartphone-Besitzer können ab sofort den Zahlungsdienst Paypal in der Mobile-Payment-App Google Pay einrichten. Wer bereits Paypal-Kunde ist und Google Pay auf seinem Smartphone installiert hat kann auf diese Weise kontaktlos an der Ladenkasse zahlen – ohne eine Kreditkarte einer der fünf Banken zu haben, die Google Pay bisher unterstützt. Möglich wird das, weil sich Paypal als virtuelle Debit Mastercard in Google Pay anlegen lässt. Zahlungen, die Verbraucher auf diese Weise mit Paypal und Google Pay durchführen, werden über das bei Paypal angegebene Konto abgerechnet. Das bedeutet nicht nur, dass Verbraucher von nun an ein beliebiges Konto für Google Pay nutzen können, sondern auch, dass die Zukunft des Bezahlens schon längst begonnen hat: Für eine Zahlung mit Paypal über Google Pay braucht es kein Bankkonto bei einer herkömmlichen Bank mehr.

So funktioniert kontaktloses Zahlen mit Paypal über Google Pay

Laut einem Erklärvideo von Mastercard können sich Verbraucher Paypal so in der Mobile-Payment-App von Google einrichten: Um Paypal für Google Pay nutzen zu können, müssen Sie zunächst Paypal als virtuelle Kreditkarte in der Google-Pay-App anlegen. Öffnen Sie dazu Google Pay und wählen Sie unter „Einrichten“ die Option „Zahlungsmethode hinzufügen“ und anschließend „Paypal“ aus. Loggen Sie sich in Paypal ein und legen Sie eine PIN fest, für den Fall, dass Ihre Zahlungen an der Ladenkasse den Betrag von 25 Euro übersteigen. Von nun an können Sie bei allen Händlern, Restaurants oder Cafés, die kontaktloses Bezahlen anbieten, über Ihr Smartphone mit Google Pay und Paypal zahlen.

Aktivieren Sie dazu die NFC-Funktion über die Einstellungs-App Ihres Smartphones. An der Ladenkasse brauchen Sie nur den Bildschirm einzuschalten, die Google-Pay-App muss nicht geöffnet sein. Halten Sie nun die Rückseite Ihres Smartphones an das Bezahlterminal. Ein blaues Häkchen auf dem Bildschirm signalisiert Ihnen, dass Sie die Zahlung erfolgreich durchgeführt haben. Google Pay wird von allen Händlern akzeptiert, die mobile Mastercard-Zahlungen per NFC ermöglichen. Ihre Kontodaten bleiben während der kompletten Transaktion bei Paypal und werden weder an Google Pay noch an den Händler gesendet.

Bei einigen Nutzern kann es allerdings noch ein wenig dauern, bis sie Paypal in Google Pay einrichten können. Der Selbstversuch war bisher erfolglos – dabei handelte es sich sogar um ein Google Pixel.

Banken werden nicht mehr für Zahlungen gebraucht

Wer bislang hierzulande mobil und kontaktlos an der Ladenkasse zahlen wollte, musste Kunde bei einer mit Google Pay kooperierenden Bank sein, wie etwa der Commerzbank oder der Comdirect. Auch ein Konto bei einer Bank mit eigenständiger Mobile-Payment-App wie etwa der App „Mobiles Bezahlen“ der Sparkassen oder die VR-BankingApp der Volks- und Raiffeisenbanken, in die ebenfalls eine Möglichkeit zum mobilen Bezahlen integriert ist, wird somit überflüssig. Durch die Kooperation mit Paypal kann sich Google für das seit Ende Juli in Deutschland erhältliche Google Pay noch mehr Marktanteile hierzulande sichern und kommt damit noch mehr Apples Bezahldienst Apple Pay zuvor, der Ende dieses Jahres in Deutschland starten soll.

Weitere Nachrichten über Kreditkarte

Weitere Nachrichten über Kreditkarte