Sie sind hier:

Kontaktloses Bezahlen in Deutschland nimmt Fahrt auf

|

A A A
Verbraucher können ab sofort in Galeria-Kaufhof-Warenhäusern, Sportarena-Filialen und Dinea-Restaurants kontaktlos mit ihrer Kreditkarte bezahlen. Das teilten die Kreditkartengesellschaften Visa und MasterCard am Montag in Pressemitteilungen mit. Galeria Kaufhof hatte insgesamt 3.500 Kassenplätze umgerüstet, um die sogenannte Near-Field-Communication-Technologie (NFC) einsetzen zu können. Dabei werden die Daten über wenige Zentimetern per Funk von der Kreditkarte an ein Lesegerät übertragen. Die neue Technologie soll den Bezahlvorgang deutlich erleichtern und beschleunigen.
Kontaktloses Bezahlen mit Kreditkarte

Mit einer Handbewegung können Kunden nun bei Galeria Kaufhof zahlen - statt wie bisher nach Kleingeld zu suchen.

Die kontaktlose Bezahlfunktion ermögliche Kunden ein noch schnelleres und bequemeres Einkaufserlebnis, sagte Christopher Pansch, zuständiger Projektleiter bei Galeria Kaufhof in der Pressemitteilung. Dank NFC können Verbraucher in den Galeria-Kaufhof-Filialen neben MasterCard und Visa Kredit- oder Debitkarten auch mit vielen modernen Smartphones bezahlen. Insgesamt habe kontaktloses Bezahlen in Deutschland an Fahrt aufgenommen, wird Ottmar Bloching, Geschäftsführer von Visa Europe Deutschland, in der Pressemitteilung zitiert.

Allein in der Bundesrepublik wurden bisher rund 1,4 Millionen NFC-fähige Visa-Karten und auch etwa 1,4 Millionen MasterCards des gleichen Typs ausgegeben. Europaweit akzeptieren bereits mehr als eine Million Kassenstellen die neue Zahloption.  Bereits seit 2011 enthält jede in Deutschland neu ausgegebene Kredit- und Debitkarte einen sogenannten EMV-Chip, der eine Mini-Antenne für die Funkübertragung enthält und damit die technischen Voraussetzungen für NFC bietet. Die Funktion sei laut Visa besonders für Händler interessant, deren Kunden oft kleinere Beträge bezahlen würden.

Visa-Kunden können mit ihrer Kreditkarte quasi im Vorbeigehen einen Betrag von maximal 25 Euro bezahlen. MasterCard-Besitzer dürfen maximal 20 Euro ohne die Eingabe eines PINs oder ohne Unterschrift begleichen. Auch die Sparkassen und die Volks- und Raiffeisenbanken bieten mit Girogo ein System für kontaktlose Transaktionen. Bundesweit können Verbraucher bereits bei verschiedenen Restaurants, Tankstellen und Einzelhändlern kontaktlos bezahlen. Darunter sind etwa Unternehmen wie die Restaurant-Kette Vapiano und die Parfümerien von Douglas.

Weitere Nachrichten über Kreditkarte

Weitere Nachrichten über Kreditkarte